Baulinks -> Redaktion  || < älter 2006/1610 jünger > >>|  

HÄUSER sucht das Bad von morgen

(20.9.2006) Fünf Tage Manhattan - das ist der Hauptgewinn des neuen Ideenwettbewerbs für Architekten, Innenarchitekten und Designer. Das internationale Architekturmagazin HÄUSER sucht in Zusammenarbeit mit den Badartikel-Herstellern Dornbracht und Duravit frische Ideen und kreative Konzepte für das Bad von morgen. Prämiert werden die besten Entwürfe, die neben innovativen Vorschlägen zur Raumgliederung und -ausstattung auch die damit verbundenen technischen Herausforderungen souverän lösen und dabei neue Produktideen ins Spiel bringen. Darüber hinaus sind die Teilnehmer aufgerufen, das Bad ganzheitlich zu betrachten: als Lounge-Bad, als wohnliches Refugium zum Relaxen und Regenerieren, das modernste Ansprüche an Funktionalität, Ästhetik und Komfort erfüllt.

Schon heute hat sich das Bad vom Image der schlichten Nasszelle befreit: Der früher rein funktionale Ort der Körperpflege wird zunehmend zum komfortablen Rückzugsraum mit Aufenthaltsqualitäten. Auch die Grundrisse verändern sich: Das Bad rückt näher an den Schlaf- und Wohnbereich heran, die Übergänge werden fließender. Diese Entwicklung hält an und fordert die Planer heraus, gängige Standards zu hinterfragen und alternative Konzepte zu entwickeln. Auch das Thema der Rauminszenierung - beispielsweise durch differenzierte Belichtung und Beleuchtung - bekommt einen immer höheren Stellenwert.

Außer der Reise nach New York winken den Gewinnern exklusive Badprodukte im Gesamtwert von 5.000 Euro. Die Teilnahme- und Wettbewerbsbedingungen werden in der aktuellen Ausgabe von HÄUSER und im Internet unter haeuser.de veröffentlicht. Einsendeschluss ist der 13.11.2006.

Die Jury, die die Arbeiten bewertet, setzt sich zusammen aus:

Die prämierten Arbeiten werden voraussichtlich in der HÄUSER-Ausgabe 2/2007 veröffentlicht.

ausgewählte weitere Meldungen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2020 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (XING, linkedin)
ANZEIGE