Baulinks -> Redaktion  || < älter 2017/0927 jünger > >>|   

Viessmann lüftet Räume und ganze Wohnungen auch dezentral - mit Gerätepärchen im Wechselbetrieb

(19.6.2017; ISH-Bericht) Für die dezentrale Lüftung von einzelnen Räumen, Teilen einer Wohnung (Lüftungszonen) oder ganzen Wohnungen hat Viessmann das WRG-Wohnungslüftungsgerät Vitovent 100-D vorgestellt. Dank integriertem Wärmetauscher sollen bis zu 91 Prozent der Wärme aus der Abluft zurückgewonnen und auf die frische Zuluft übertragen werden können. An warmen Sommertagen lässt sich die Wärmerückgewinnung deaktivieren. Dann wird den Räumen gezielt kühle Nachtluft zugeführt.

Wechselbetrieb mit jeweils zwei Geräten

Das Vitovent 100-D ist für den Wechselbetrieb konzipiert. Während ein Gerät mit einem Volumenstrom von max. 45 m³/h Frischluft in den Raum führt, transportiert das andere verbrauchte Luft nach außen ab und erwärmt mit der darin enthaltenen Wärme den integrierten Keramik-Wärmetauscher. Nach ca. 70 Sekunden ändert sich die Laufrichtung der Lüfter und die zwischengespeicherte Wärme wird auf die nun zugeführte frische Zuluft übertragen. Bei Bedarf können auch mehr als zwei Geräte miteinander gekoppelt werden, zum Beispiel um größere Lüftungszonen oder mehrere Räume zu versorgen:


Um  Ventilator-, Luft- und Außengeräusche zu minimieren, verwendet Viessmann zweischalige, schallabsorbierende Innenraumblenden. Ein spezieller Schlafmodus verspricht zudem ein geräuschfreies Einschlafen.

Touch-Display zur Bedienung

Zur zentralen Bedienung von bis zu drei unabhängigen Lüftungszonen wird im Wohnraum eine Bedieneinheit mit Touch-Display für sieben Betriebsarten installiert:

  • Steuerung der Lüftungsstufen
  • Eco-Modus (Standardbetrieb) mit Wärmerückgewinnung
  • Durchlüften-Modus zur Lüftung ohne Wärmerückgewinnung
  • Stoßlüften-Modus, z. B. beim Kochen
  • Schlaf-Modus zum ungestörten Einschlafen mit kurzzeitig abgeschaltetem Lüfter
  • Sommer-Modus zur Kühlung in warmen Sommernächten
  • Urlaubs-Modus mit niedrigstem Stromverbrauch und Feuchteschutzbetrieb

Optional wird ein leicht zu nutzendes LED-Bedienteil für die Grundfunktionen angeboten. Darüber lassen sich Lüftungsstufen, Eco-Modus und Durchlüften steuern. Sowohl das Touch- als auch das LED-Bedienteil haben eine Filterwechselanzeige.

Für die Montage des Vitovent 100-D genügt eine Kernbohrung mit einem Durchmesser von 162 mm durch die Außenwand. Bedienteil und Lüftungsgeräte lassen sich wahlweise per Stern- oder Ringverkabelung miteinander verbinden. Das ermöglicht kurze Leitungswege.

Weitere Informationen zum Vitovent 100-D können per E-Mail an Viessmann angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)