Baulinks -> Redaktion  || < älter 2017/1050 jünger > >>|  

DETAIL-Produktpreis 2017 geht in 4 Kategorien an 6 Produkte


  

(9.7.2017) Mit dem DETAIL-Produktpreis 2017 hat die Architekturfachzeitschrift DETAIL nun zum zweiten Mal Bauprodukte ausgezeichnet. Die Einreichungen wurden von einer Fachjury sowie parallel per Online-Voting von DETAIL-Lesern bewertet. So wurden in jeder der vier Kategorien jeweils ein Jury- sowie ein Leserpreis vergeben. Bewertungskriterien waren ...

  • gestalterische Aspekte,
  • Innovationsgrad,
  • Funktionalität,
  • Ressourceneffizienz sowie
  • die Integrationsfähigkeit der Produkte.

Kategorie „Konstruktion und Material“

Der Jury-Preis ging in dieser Kategorie an den Leichtputz Schwenk Tri-O-Therm M von Quick-Mix. Er überzeugte insbesondere durch seine geringe Brennbarkeit sowie den EPS-freien Aufbau - siehe auch Beitrag „Tri-O-Therm M: Die mineralische Art der spritzbaren Wärmedämmung (λ = 0,055 W/mK)“ vom 9.2.2017.

Den Leserpreis konnte Calostat, ein Hochleistungswärmedämmstoff von Evonik auf Basis von Siliciumdioxid, für sich entscheiden - siehe auch „Calostat Wärmedämmplatte aus pyrogenem Siliciumdioxid mit bemerkenswerten Eigenschaften“ vom 25.1.2013.

Kategorie „Dach und Fassade“

Die Hebeschiebetür Slimline 3S von Becker 360 mit ihren außergewöhnlich schlanken Holzprofilen erhielt sowohl den Jury- als auch den Leserpreis in der Kategorie „Dach und Fassade“ - siehe Beitrag „Hebeschiebetür Slimline 3S von Becker 360 nun auch mit verdeckt integriertem Antrieb“ vom 14.11.2016.

Kategorie „Gebäudetechnik und Digitale Systeme“

In dieser Kategorie zeichnete die Jury die thermisch interagierende Gebäudehülle der Modellfabrik ETA-Fabrik der TU Darmstadt der TU Darmstadt aus, die auf vorbildliche Weise zeige, wie sich industrielle Produktionsprozesse durch die thermische Interaktion synergetisch mit der Gebäudehülle verknüpfen lassen - siehe auch Beitrag „Das erste Schüco-Parametric-Fassaden-Projekt ist die ,Modellfabrik der Zukunft‘“ vom 15.7.2016.

Die Leser stimmten in dieser Kategorie mehrheitlich für das puristische Türkommunikationssystem System 106 von Gira - siehe „Für den ersten guten Eindruck an der Haustür: Neues Gira System 106“ vom 27.4.2017.

Kategorie „Innenausbau, Licht und Möbel“

Das minimalistische Design des Schalterprogramms LS Zero von Jung überzeugte sowohl Jury als auch Leser - siehe auch Beitrag „LS ZERO: Jungs Schalterklassiker LS 990 auf die flächenbündige Art“ vom 10.6.2016.

Die Mitglieder der Fachjury waren ...

  • Claudia Lüling, Professorin für Entwerfen und Gestalten an der Hochschule Frankfurt,
  • Joachim Stumpp von raumPROBE in Stuttgart,
  • Matthias Castorph von Goetz Castorph Architekten und Stadtplaner aus München,
  • Peter Cheret von Cheret Bozic Architekten aus Stuttgart sowie
  • Katja Reich, Teamleiterin DETAIL transfer.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)