Baulinks -> Redaktion  || < älter 2017/1214 jünger > >>|  

Aktualisiert: Architektenhandbuch „Betonfassaden im Thermowand-System“

Architektenhandbuch „Betonfassaden im Thermowand-System“
  

(4.8.2017) Das Wissen um hydraulisch gebundene Baustoffe war bereits in der Römerzeit weit gediehen - ging dann aber im Mittelalter verloren. Beton, wie wir ihn heute kennen, trat seinen Siegeszug erst gegen Ende des 19. Jahrhunderts an. Die Symbiose von Beton mit Stahl erschließt dem Bauen seither immer wieder neue Dimensionen.

Das Architektenhandbuch „Betonfassaden im Thermowand-System“ greift diese Entwicklung auf und zählt mittlerweile zu den Standardwerken, wenn es um das Bauen mit Betonbauteilen aus der automatisierten Vorfertigung geht. Seit dem ersten Erscheinen im Jahr 2010 wurden fast 10.000 Exemplare verbreitet. Die Herausgeber verfolgen damit das Ziel, interessierten Architekten, Ingenieuren und Bauherren das Bauen mit Doppelwänden - besonders in ihrer innovativen Ausprägung als Thermowand - und Elementdecken näherzubringen. Da die Bauteile industriell vorgefertigt werden, ergeben sich daraus gewisse Regeln für die Gestaltung von Details. Folgt man diesen, kann sich das volle Potenzial an Wirtschaftlichkeit, Energieeffizienz und Dauerhaftigkeit entfalten. Die gestalterische Freiheit des Planers bleibt dabei stets gewahrt.

Neu: Dämmen mit Aerogel und Textilbewehrung

Zu Jahresbeginn wurden die normativen Änderungen vor allem im Bereich des Wärmeschutzes aktualisiert. Außerdem wurde das Handbuch in englischer Sprache aufgelegt. Die normativen Änderungen betreffen die Betonnorm Eurocode 2 anstelle der alten DIN 1045 inklusive der Regelungen zum Brandschutz, Schallschutz und Feuchteschutz und Fugendichtungen. Darüber hinaus sind nun neue Dämmungen auf Aerogelbasis sowie das Thema Textilbewehrung integriert. Grundlegend sind die Neuerungen zum Wärmeschutz und zur EnEV mit dem speziell zur Bauweise gegliederten Wärmebrückenatlas. Im Hinblick auf die Umstellung der Befestigung von Vorsatzschalen auf glasfaserverstärktes Material mit einer Zulassung seit 2012 wurden die Details angepasst und der Abschnitt Wärmeschutz neu geschrieben.

15 neue Objektbeispiele

Die aktuell aufgelegte deutsche Fassung enthält des Weiteren neu gebaute Referenzen - und zwar 15 Objekte, die sich u.a. durch ihre Oberflächengestaltung (z. B. mit Strukturmatrizen) oder durch ihre energetische Bauweise (z.B. mit integrierter Strahlungsheizung) auszeichnen. Auch Passivhäuser gehören zu den ausgewählten gebauten Beispielen. Die Projekte zeigen dabei eindrücklich, dass sich das Bauen mit vorgefertigten Betonbauteilen in einer architektonisch, energetisch und wirtschaftlich hohen Qualität realisieren lässt. Die Verwendung von Beton für möglichst viele Bauteile erlaubt ein Maß an Einfachheit und Homogenität, das seinesgleichen sucht.

Für die Bestellung des Architektenhandbuchs „Betonfassaden im Thermowand-System“ sieht Syspro ein PDF-Bestell-Formular vor.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)