Baulinks -> Redaktion  || < älter 2017/1319 jünger > >>|  

Ausbau-Kongress „Fassade der Zukunft“ am 23. November in Böblingen

(20.8.2017) Neue Bauweisen, Digitalisierung und geänderte Wettbewerbssituationen sind Entwicklungen, die das Bauen von morgen prägen werden. Dies wird sich auch auf die Fassade und die Tätigkeitsfelder von Stuckateur- und Ausbauunternehmer auswirken. Dies zu erkennen und daraus die richtigen Schlussfolgerungen zu ziehen, ist die Aufgabe des Unternehmers. Nur so kann er auch morgen am Markt bestehen. Die Veränderungspotenziale, die Schlussfolgerungen daraus und die möglichen Lösungsansätze stehen im Mittelpunkt ...

  • beim Kongress „Fassade der Zukunft“,
  • am 23. November 2017
  • von 9:00 bis ca. 17:00 Uhr
  • in der Motorworld in Böblingen.
  • zum Preis von 170 Euro (für Abonnenten von ausbau + fassade 150 Euro).

Im Fokus der Veranstaltung, zu der die Fachzeitschrift ausbau + fassade einlädt, stehen die technischen Veränderungen genauso wie das betriebliche und unternehmerische Handeln. Vier anerkannte Experten erläutern in ihren Vorträgen praxisnah die Handlungsfelder zur „Fassade der Zukunft“. Nach den Vorträgen bleibt genügend Zeit für Nachfragen und weiterführende Gespräche sowie den persönlichen Austausch unter den Teilnehmern. Geplant ist auch ein Forum, in dem Fachunternehmer ihre eigenen Strategien und Lösungen vorstellen.

Ideeller Träger des Kongresses sind der Bundesverband Ausbau und Fassade (BAF) sowie der GIH Gebäudeenergieberater Ingenieure Handwerker e.V..

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE