Baulinks -> Redaktion  || < älter 2017/1505 jünger > >>|  

1-komponentiger Dichtspachtel für Sockel und erdberührte Bereiche neu von Hasit

(23.9.2017) Mit Optiflex 1K hat Hasit erstmals eine 1-komponentige Dichtspachtelmasse vorgestellt, die sich für die Abdichtung von Gebäudesockeln und erdberührten Flächen empfiehlt. Das mineralische Material kann direkt - also ohne gefilzte Zwischenlage - auf rabottiertem Grundputz oder Armierputz aufgebracht werden und ist vielfältig einsetzbar:

  • Kleben: Mit einem Zahnspachtel oder im Wulst-Punktverfahren aufgetragen, lassen sich Wärmedämmplatten auf den meisten Untergründen verkleben.
  • Abdichten: Als Dichtungsschlämme aufgetragen schützt Optiflex 1K das Bauwerk bzw. Putzsystem.
  • Armieren: Für Armierungen wird ein Gewebe zwischen zwei ca. 2 mm dünnen Schichten nass in nass eingebettet.

Bemerkenswert ist ferner die Strukturierbarkeit von Optiflex 1K: Ob gespachtelt oder mit dem Pinsel als Dichtschlämme aufgebracht, die Oberfläche lässt sich mit einem Filzbrett strukturieren. Somit kann auch eine herkömmliche Sockelputzstruktur hergestellt werden.

Die dauernässebeständige mineralische Dichtschlämme ist lösungsmittel- und weichmacherfrei. Ihre Hauptbestandteile sind Dispersionsbindemittel, Zement und Quarzsand. Als Abdichtung eignet sie sich gegen Bodenfeuchtigkeit sowie gegen nicht stauendes und stauendes Sickerwasser im erdberührten Bereich und im Sockelbereich sowie in den Negativbereichen. Ausgeliefert wird Optiflex 1K im üblichen Papiersack von 20 kg.

Weitere Informationen zu Optiflex 1K können per E-Mail an Hasit angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum (c) 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)