Baulinks -> Redaktion  || < älter 2018/1437 jünger > >>|  

Gründach „Bienenweide“ mit nektarreichen und zeitversetzt blühenden Pflanzen neu von ZinCo

(15.9.2018; GaLaBau-Bericht) „Sollte die Biene einmal von der Erde verschwinden, hat der Mensch nur noch vier Jahre zu leben. Keine Bienen mehr, keine Bestäubung mehr, keine Pflanzen mehr, keine Tiere mehr, keine Menschen mehr.“ ... soll Albert Einstein einmal gesagt haben.

Fest steht, dass unter allen Bestäubern die Honigbiene die größte ökologische Rolle spielt, da sie fast 80% aller Nutz- und Wildpflanzen bestäubt. Die übrigen 20% übernehmen Hummeln, Fliegen, Wildbienen, Schmetterlinge und andere Insekten.

Unter Fachleuten unumstritten ist auch, dass infolge des Klimawandels, abnehmender Pflanzenvielfalt durch Monokulturen und des Einsatzes von Pflanzengiften ein markanter Rückgang von Insekten generell und insbesondere auch von Wild- und Honigbienen zu verzeichnen ist.

Insekten benötigen artenreiche, blühende Grünflächen - und diese können gerne auch auf Dächern liegen. Vor allem die pflegearmen extensiven Gründächer haben große Bedeutung, da sie den Tier- und Pflanzenarten ungestörte Rückzugsräume bieten. Zusätzliche Elemente wie Sandlinsen, Totholz oder Nisthilfen fördern zudem gezielt die Artenvielfalt - siehe auch Beitrag „Biodiversität auf dem Dach“ vom 2.2.2017.

Foto © ZinCo 

Neu von ZinCo ist der „Systemaufbau Bienenweide“, der einen effektiven Beitrag zur Unterstützung der Bienenvölker ermöglichen will. Die zu diesem Zweck konzipierte Pflanzenmischung ist explizit auf den Bedarf von Bienen abgestimmt und verspricht ein vielseitiges sowie im Jahresverlauf besonders lang anhaltendes Nektar- und Pollenangebot: Die Blütezeit ...

  • beginnt bereits im März mit Frühlings-Fingerkraut und Kaukasischer Gänsekresse und
  • reicht dank Berg-Bohnenkraut bis in den späten Herbst.

Insgesamt 24 nektarreiche und zeitversetzt blühenden Pflanzenarten sind in der Pflanzenliste „Bienenweide“ zusammengestellt. Diese Arten sind allesamt für exponierte Standorte - wie eben auf Dächern - geeignet und sollen mit einer Substratstärke von etwa 10 cm gut zurechtkommen. Unter dem Substrat befinden sich Systemfilter, ZinCos Dränageelement Floradrain FD 25 und eine Speicherschutzmatte.

Weitere Informationen zum „Systemaufbau Bienenweide“ können per E-Mail an ZinCo angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE