Baulinks -> Redaktion  || < älter 2019/0022 jünger > >>|  

BAU 2019-Vorberichte aus der Halle C3: „Glas“

(4.1.2019; zuletzt ergänzt am 8.1.2019; BAU 2019-Vorbericht) Halle C3 ist jetzt von den Ausstellern der Glasindustrie belegt, die früher in Halle C2 platziert waren.

Gemäß dem BAU-Leitthema „Digital“ haben die meisten Aussteller auch digitale Tools im Programm, was zur Vermeidung von zu vielen Wiederholungen nachfolgend in der Regel nicht explizit erwähnt wird.

Belegungsplan der Halle C3 vergrößern (Geländeplan mit allen Hallen) © Messe München

Aussteller der Halle C3 mit einer Vorankündigung (gleichsam im Hallenplan von rechts nach links durch die Halle laufend):

Auf dem gemeinsamen Stand (C3/338) von Saint-Gobain Glass Deutschland, SageGlass, Saint-Gobain Glassolutions, Swisspacer und Vetrotech sind u.a. flächenbündiges Brandschutzglas mit integriertem Einbruchschutz, eine begehbare Brandschutzverglasung und ein Spiegelglas mit pfirsichfarbener Beschichtung zum Ausgleich des Grünstiches im Glas zu sehen. Die neue dynamische Verglasung Harmony von SageGlass ermöglicht einen graduellen Tönungsübergang innerhalb einer Scheibe - zur Erinnerung siehe auch Dach+Holz 2016-Bericht „Dachfenster mit schaltbarer Verglasung zu moderaten Preisen - so gut wie Rollläden?

Multifilm (C3/438) hat seine Standard-Produktlinie Classic-Line komplett überarbeitet und den Sonnen- und Blendschutz-Rollos ein kompakteres Design verpasst. Außerdem ist jetzt bis zu einer Breite von 2,20 m neben der Schraubmontage auch eine schraublose Montage möglich.

Flachglas MarkenKreis (C3/331) zeigt einen Querschnitt von Gläsern für Fassade und Interieur - darunter Sonnenschutzgläser, ein für den Mobilfunk-Empfang optimiertes Glas, Antireflexionsgläser, Spiegelvarianten, neuartige Design-Laminate, schaltbares Glas sowie eine Structural-Glazing-Fassade mit gebogenem Glas.

Interpane (C3/329) präsentiert eine aktuelle Auswahl seiner Glas-Varianten - darunter Sonnenschutzgläser, Aktivglas, welches Fassadenteile farbig leuchten lässt, und das Vakuum-Iso­lier­glas Fineo - siehe dazu auch Beitrag „AGC Glass Europe investiert in Vakuum-Isolierglas“ vom 12.11.2018. Besucher können auch den Service „Coating on Demand“ für individuelle Verglasungen kennenlernen, und die neue Auflage des Handbuchs „Gestalten mit Glas“ verspricht viele Infos zum Baustoff Glas (Bild rechts).

Mit der neuen Produktlinie Pyrostop Line von Pilkington (C3/328) lassen sich flächenbündige Trennwände ohne Vertikalrahmung für die Feuerwiderstandklassen EI 30 bis EI 120 realisieren. Eine Weiterentwicklung des Profilbauglases Profilit ermöglicht des Weiteren das großflächige Aufbringen von Bildern und Designs aller Art als keramische Farbbeschichtung auf Fassaden oder Innenverglasungen. Neu ist auch das Sonnenschutzglas Suncool Q 60/25, das eine hohe Selektivität mit neutraler An- und Durchsicht kombinieren soll.

Die Ausstellungspalette von Glas Marte (C3/129) reicht von Ganzglas-Schie­be­sys­te­men für die Balkon- und Terrassenverglasung, über zurückhaltende Technik für Glastüren, bis zu einer Auswahl von Flachgläsern - darunter eine Variante mit einlaminiertem Textil (Bild unten). Zudem wurde die Ganzglas-Geländer-Reihe um eine besonders leicht zu montierende Version ergänzt, bei der weder Montageelemente noch Steher zu sehen sind.

Bei GM Lamimartex von Glas Marte wird Textil zwischen zwei Glasscheiben laminiert. (Foto © Glas Marte) 

Das Besondere an Sky-Frame Plain, der neuesten Entwicklung von Sky-Frame (C3/319), ist die verborgene Führung des bodenebenen Übergangs von drinnen nach draußen. Die Schiebefenster-Elemente gleiten jeweils über nur 10 mm schmale Bodenöffnungen, und im Bereich zwischen den Schlitzen setzt sich der Bodenbelag fließend fort.

Strähle (C3/111) verspricht Anregungen für eine transparente und akustisch wirksame Gliederung von modernen, offenen Bürolandschaften mit Glastrennwänden oder der Glasakustikwand System 7400. Zu sehen ist auch der neue Raum-im-Raum „Kubus | Dialog“ für ungestörte Zweiergespräche, der flexibel im Großraumbüro positioniert werden kann - siehe auch Beitrag „Strähle hat seinen Raum-im-Raum geschrumpft“ vom 6.11.2018:

Bei EControl-Glas (C3/402) steht die smarte Steuerung seiner dimmbaren Sonnenschutzgläser im Fokus, die die Einbindung in alle marktgängigen Gebäudeautomationssysteme sowie die Bedienung mit einem mobilen Endgerät ermöglicht - siehe auch Beitrag „Steuerung schaltbarer EControl-Fenster wird immer smarter und schicker“ vom 5.9.2018.

Guardian Glass (C3/308) präsentiert eine Reihe von Funktionsgläsern - darunter entspiegeltes Glas, Sonnenschutzgläser für Fenster und Fassaden sowie eine Glasbeschichtungstechnologie für kombinierte Spiegel- und Monitor-Anwendungen, integrierte Bildschirme oder verborgene Werbedisplays. Neu eingeführt wird eine dynamische Beschattung, zunächst in einer vollständig integrierten Verdunkelungsvariante.

Lumon(C3/109) stellt seine komplett zur Seite schiebbaren, rahmenlosen Dreh-Schiebe-Verglasungen für Balkone und Terrassen sowie Glas- und Aluminiumgeländer vor - siehe auch Beitrag „Skandinavisches Design für Glasgeländer und Balkonverglasungen“ vom 14.6.2018.

Sedaks 10 m lange Glaswippe 

Sedak (C3/100) will wieder anhand beeindruckender Exponate demonstrieren, wozu der Werkstoff Glas im konstruktiven Bau imstande ist. So balanciert eine 10 m lange Glaswippe aus 11fach-Laminat auf einem Plexiglasstab (Bild oben) und ein 17,8 m langer Glasfin spannt sich über den Stand - siehe u.a. auch Beitrag „Glaslaminat der Superlative“ vom 4.9.2018 ... und zur Erinnerung: „3,51 x 20 Meter: Sedak fertigt ab 2018 die größten, veredelten Gläser der Welt“ vom 17.9.2017.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2019 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE