Baulinks -> Redaktion  || < älter 2018/1393 jünger > >>|  

Steuerung schaltbarer EControl-Fenster wird immer smarter und schicker

(5.9.2018) Mit der 2018er Steuerungs-Generation öffnet sich die elektrochrom dimmbare Verglasung von EControl für alle digitalen Anforderungen. Das neue Hard- und Software-Portfolio besteht aus ...

  • der Steuereinheit „ECmodul“,
  • dem Touch-Bedienelement „ECmaster“,
  • der rechnerbasierten Steuerung „ECconcept“ und
  • einer App für mobile Endgeräte.

Damit lässt sich eine dimmbare Verglasung in ein gewerbliches IoT-Netzwerk ebenso einbinden wie in ein Smart-Office- oder Smart-Home-System.

Die Basis für die Ansteuerung der dimmbaren EControl-Scheiben bildet „ECconcept“, worüber einzelne Scheiben und auch ganze Fassaden abgedunkelt bzw. aufgehellt werden können. Dazu wird die Fassadenansicht grafisch auf dem Rechner abgebildet.


  

Die manuelle Steuerung erfolgt über das neu gestaltete Touch-Bedienelement „ECmaster“ (Bild rechts), das in Verbindung mit einem Lichtsensor die Scheiben auch automatisch eindunkelt.

Des Weiteren lassen sich sowohl „ECmaster“ als auch „ECconcept“ mittels integrierter Modbus-Schnittstelle in alle marktgängigen Gebäudeautomatisierungssysteme einbinden oder mit einem mobilen Endgerät steuern. Optisch fast stufenlos können die Gläser bis auf zehn Prozent Lichttransmission (TV) und Gesamtenergiedurchlass (g-Wert) gedimmt werden. Die Funktion mindert die Blendwirkung und minderst im Sommer zugleich das Aufheizen des Raums, so dass ganz ohne Raffstores oder Jalousien der freie Blick nach draußen erhalten bleibt.

Der Energieverbrauch der neuen Steuereinheit wurde außerdem deutlich verringert, die Leistungsaufnahme in der aktuellen Generation wird von 2 Watt auf 0,2 Watt pro Schaltvorgang reduziert.

Weitere Informationen zu schaltbarem Sonnenschutzglas können per E-Mail an EControl angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2019 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE