Baulinks -> Redaktion  || < älter 2017/1275 jünger > >>|  

Libeskinds Leuphana-Campusgebäude schützt seine Räume per schaltbarem EControl-Isolierglas

(14.8.2017) So manche aus dem rechten Winkel fallende Architektur lässt sich nur mit ganz klugen Details sauber realisieren - das galt auch für das 37 m hohe Campusgebäude der Leuphana Universität von Daniel Libeskind (siehe Google-Maps): Das futuristische Design mit den vielen asymmetrischen Elementen verlangte geradezu nach einer besonderen Sonnenschutzlösung, um das künstlerische Gesamtkonzept des neuen „zackigen“ Wahrzeichens von Lüneburg perfekt umsetzen zu können:


alle Fotos © EControl-Glas GmbH / Fotograf: DIGIWORLD.tv

Ein üblicher außenliegender Sonnenschutz hätte die Ästhetik von Libeskinds Architektur konterkariert. Deshalb entschied sich der Architekt für dimmbares Glas (Dreifach-Isolierglas 48/9) von EControl: „Bei der Planung eines klimaneutralen Campus kam uns das elektrochrome Glas von EControl sehr gelegen“, erklärte Architekt Daniel Libeskind. Das moderne Glas lässt auch im vollgedimmten Zustand noch genügend Tageslicht in die Räume und wirkt sich dank des geringen Gesamtenergiedurchlasses (g-Wert) zugleich positiv auf das Raumklima und das Wohlbefinden aus.

In die 14.000 m³ Beton und 2.750 t Stahl fügen sich 790 m² Glas von EControl. Die außergewöhnliche Architektur sah dabei völlig verschiedene Formate für die Lichtbänder und Oberlichter vor - häufig abseits vom rechten Winkel. „Unsere EControl-Technologie ermöglicht die Fertigung unterschiedlichster, sogar freier Formen“, erinnert EControl-Vertriebsleiter Manfred Dittmar. Insgesamt wurden 426 Scheiben hergestellt und verbaut.

Erste Auszeichnungen


  

Die außergewöhnliche Architektur forderte auch kreative Lösungen in der Produktion. Diese fand EControl-Glas gemeinsam mit seinem Isolierglas Partner Isolar Glas Natter GmbH - und das mit hoher Anerkennung: Die Unternehmen erhielten für die Leuphana-Verglasung die Auszeichnung „Innovatives Objekt“ auf der diesjährigen Jahrestagung der Isolar-Gruppe. Außerdem wurde das Projekt aktuell für den DGNB Preis „Nachhaltiges Bauen“ nominiert - siehe Baulinks-Beitrag 3.8.2017.

Dreifach-Isolierglas mit optimalem Sonnenschutz

Der g-Wert des dimmbaren Dreifach-Isolierglases EControl 48/9 beträgt auf stärkster Dimmstufe nur 9%. Das elektrochrome Glas verhindert so ein Überhitzen der Universitätsräume.


zur Erinnerung: EControl-Gläser verfügen über eine innenliegende Nanostrukturbeschichtung. Diese verändert ihre Farbe, sobald eine elektrische Spannung angelegt wird. Dieser „elektrochrome Effekt“ färbt das Glas blau ein und reduziert die wärmende Sonneneinstrahlung erheblich. Auf diese Weise bleiben die Universitätsräume immer noch einigermaßen hell und trotzdem angenehm kühl im Sommer.

„Die Dimmung kann automatisch oder manuell geregelt werden, bis hin zur Steuerung vom Tablet“, unterstreicht Manfred Dittmar und betont damit die technischen Möglichkeiten der elektrochromen Gläser.

Planung und Bau

Die Grundsteinlegung des Zentralgebäudes der Uni erfolgte im Mai 2011. Libeskind, zugleich Professor für Architekturentwurf an der Leuphana Universität, bezog die Studierenden in seine Planung ein und ließ sie Ideen mitentwickeln. Die asymmetrischen Formen des neuen Baukomplexes sollen einen Gegensatz zu der militärischen Bauweise der vorhandenen Gebäude aus den 1930er Jahren bilden. Am 11. März 2017 war die Eröffnung

Weitere Informationen zu schaltbarem Sonnenschutzglas können per E-Mail an EControl angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)