Baulinks -> Redaktion  || < älter 2019/0244 jünger > >>|  

Ausgleichsschüttung aus Blähglasgranulat speziell für Flachdächer


(21.2.2019; BAU-Bericht) Mulden, Hohlstellen, Hochstellen, Stufen? Wenn das Dachniveau oder auch das Gefälle für einen Dachaufbau nicht ideal passt, muss das Niveau gehoben und damit ausgeglichen werden. Dazu eignet sich u.a. die neue Villaperl-Ausgleichsschüttung von Icopal.

Schüttung aus Blähglasgranulat und Härter

Die Gefälle- und Niveauausgleichs-Schüttung besteht aus Blähglasgranulat und einem flüssigen, lösemittelfreien, feuchtigkeitshärtenden Einkomponentenhärter auf Polyurethan-Basis. Dieser verspricht ...

  • kurze Abbindezeit, so dass die Villaperl nach ca. einer Stunde begehbar ist, und
  • eine hohe Druck- und Haftzugfestigkeit - je nach Wunsch in den Druckbelastungsklassen dm, dh und ds.

Die formstabile und druckfeste Masse eignet sich nicht nur zum Ausgleich von Unebenheiten oder dem Auffüllen von Mulden und Hohlstellen, sondern auch zur Gefälleausbildung oder zur Herstellung von Anschlusskeilen, Dachreitern mit Kehlen und Graten.

Villaperl wird in einem Kübel mit dem Härter angerührt, bis die Mischung schüttreif ist. Bei geringer Luftfeuchtigkeit muss der Untergrund angefeuchtet werden. Nachfolgende Schichten - etwa Abdichtungsbahnen, Flüssigkunststoff oder Wärmedämmungen - müs­sen nach Aushärtung des Materials direkt aufgebracht werden.

Weitere Informationen zu Villaperl können per E-Mail an Icopal angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2019 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE