Baulinks -> Redaktion  || < älter 2019/0240 jünger > >>|  

„Active Roofs“ mit druckfestem und nichtbrennbarem Foamglas

(21.2.2019; BAU-Bericht) Schaumglasplatten à la Foamglas eignen sich insbesondere auch für die Dämmung von flachen bzw. flach geneigten Nutzdächern - egal, ob sie begrünt, befahren oder energiegewinnend genutzt werden. Denn das geschlossenzellige Schaumglas behält auch bei diesen „Active Roofs“ seine Druckfestigkeit, Wärmedämmleistung und alle weiteren technischen Eigenschaften nach langer Einsatzdauer bei - dies bestätigt beispielsweise das Forschungsinstitut für Wärmeschutz e.V. München.

Foto © Roland Halbe / Foamglas 

Für „Active Roofs“ empfehlen sich insbesondere Kompaktdach-Konstruktionen. Hierbei entsteht im Zusammenspiel von Dämmung und geeigneter Abdichtung ein beständiges Komplettsystem, bei dem Unterläufigkeit quasi ausgeschlossen werden kann. Dazu wird der Dämmstoff vollflächig und vollfugig verlegt. Zudem kommt eine hochwertige, zweilagige Abdichtung zum Einsatz. Für den thermo-mechanischen Oberflächenschutz sorgt beispielsweise die Begrünung.

Weitere Informationen zu „Active Roofs“ können per E-Mail an Foamglas angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2019 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE