Baulinks -> Redaktion  || < älter 2019/1426 jünger > >>|  

Styrodur von Isover für u.a. Umkehrdächer in durchgängiger WLS-033-Qualität

(28.10.2019) Isover bietet Styrodur 3000-Platten (von BASF) zur Dämmung von Umkehrdächern und erdberührten Bauteilen an. Die extrudierten Polystyrol-Hartschaumplatten (XPS) werden in einem optimierten Verfahren hergestellt, durch das ein durchgängiger Nennwert der Wärmeleitfähigkeit von 0,033 W/mK für alle angebotenen Plattenstärken erreicht wird. Zwei allgemeine bauaufsichtliche Zulassungen bestätigen die Sicherheit der bis zu 240 mm starken Dämmplatten im Umkehrdach und bei der Perimeterdämmung.

Foto © Isover 

Die allgemeinen bauaufsichtlichen Zulassungen Z-23.31-2083 (Umkehrdach) und Z-23.33-2084 (Perimeterdämmsystem) vom DIBt beziehen sich auf die verschweißten Dämmplatten des Styrodur 3000 SQ Sortiments von BASF - siehe auch Beitrag vom 2.9.2017. Die neuen Zulassungen schließen die bisherige Lücke und ergänzen die bereits ausgestellten Zulassungen für die Ausführungen Styrodur 3000 CS & SQ, die nun alle Dämmstärken von 60 bis 240 mm abdecken.

Gefertigt werden die druckfesten, wasserabweisenden und unverrottbaren Styrodur 3000 SQ-Platten im sogenannten Weldingverfahren. Hierbei werden mehrere dünne Platten vollflächig zu einer stärkeren Gesamtplatte thermisch verschweißt. Der Vorteil: Die Gesamtplatte verfügt über die gute Wärmeleitfähigkeit der dünnen Platten und ist damit - je nach Dämmstärke - bis zu 15% leistungsfähiger als herkömmliche XPS-Plat­ten. Durch die niedrige Wärmeleitfähigkeit können die gesetzlich geforderten U-Werte mit geringeren Dämmstoffdicken erreicht werden. Zudem genügt für die meisten Anwendungen eine einlagige Verlegung, was den Einbau der Dämmung deutlich beschleunigt.

Weitere Informationen zur Flachdachdämmung können per E-Mail an Isover angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2021 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (XING, linkedin)
ANZEIGE