Baulinks -> Redaktion  || < älter 2019/0702 jünger > >>|  

Duschsysteme mit Cockpit

(5.6.2019; ISH-Bericht) Cockpits in z.B. Flug- und Fahrzeugen sind im besten Fall mit maximaler Klarheit, Übersichtlichkeit und Einfachheit optimal auf die Nutzer zugeschnitten. An diesem Bedienkonzept hat sich Kludi laut eigenen Angaben bei der Entwicklung seines neuen Duschsystems orientiert. Die Bezeichnung war dann auch naheliegend: Cockpit Discovery.

Die Bedienung setzt auf zwei prominent angebrachte Regler, über die sich Wassertemperatur und -menge von Kopf- und Handbrause steuern lassen. Zum Bedienkomfort trägt bei, dass alle Bedienelemente um 40° nach hinten geneigt sind. Die Höhe der Griffe ist dabei so ausgelegt, dass auch junge oder im Rollstuhl sitzende Duscher sie erreichen können. Die bewusst voluminös gestalteten Regler sind ferner so geformt, dass sie sich in die Hand schmiegen und eine griffsichere Handhabung ermöglichen.

Die Armatur kann zudem als Ablagefläche genutzt werden. Die thermisch entkoppelte Funktionseinheit im Innern der Armatur sorgt dafür, dass Ablage wie auch die Unterschale nicht heiß werden. Die Ablage besteht aus Aluminium. Dessen stoß- und kratzfeste KTL-Beschichtung, die auch in der Automobilindustrie und beim Bau von Hochseeschiffen eingesetzt wird, verspricht einen deutlich erhöhten Korrosionsschutz.

Darüber hinaus hat Kludi überall dort, wo es möglich und sinnvoll war, auf Kunststoffe verzichtet. So sind beispielsweise die Griffe und Wandbrausehalter aus massivem Zinkdruckguss. Ebenso sind die technischen Regeleinheiten im Inneren des Armaturenkörpers aus robustem Messing gefertigt. Selbst die Verpackung kommt weitestgehend ohne Kunststoffe aus: Sie besteht in erster Linie aus Pappkarton aus recyceltem Altpapier. Zum Einsatz kommen zudem aus Speisestärke gefertigte kunststoffähnliche Materialien, die vollständig biologisch abbaubar sind.

Weitere Informationen zu Duschsystemen mit Cockpit können per E-Mail an Kludi angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2019 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE