Baulinks -> Redaktion  || < älter 2019/0698 jünger > >>|  

RainTunes: Digitalisierung der Dusche à la Hansgrohe

(5.6.2019; ISH-Bericht) Hansgrohe will mit RainTunes für individuelle und intensive Duschmomente sorgen und zeigte dazu in Frankfurt, wie im Zeitalter der Digitalisierung Wassererlebnisse neu definiert werden können. „Wir denken Wasser im Bad in vollkommen neuen Dimensionen, im Vordergrund steht der Mensch und sein multisensorisches Erlebnis. Wir möchten das Badezimmer zu einem individualisierten und sehr persönlichen Wohlfühlort machen“, erklärte Marc André Palm, Leiter Global Brand Marketing bei Hansgrohe, im Rahmen der ISH.

Das digitale Duschsystem RainTunes vernetzt Wasser, Licht, Ton und Duft zu einem ganzheitlichen Wassererlebnis. Dazu hat das Schwarzwälder Unternehmen zusammen mit u.a. Dermatologen, Sportmedizinern, Physiotherapeuten und Aromatherapie-Spe­zialisten digital gesteuerte Duschszenarien entwickelt, die auf den individuellen Lebensalltag abgestimmt sind. Die zunächst sieben multisensorischen Duschszenarien von RainTunes wollen den Nutzer in seiner individuellen Tagesstimmung abholen und ihm ein dazu passendes Duscherlebnis bieten. Zur Wahl stehen „Guten Morgen“, „Erholung“, „Vitalität“, „Entspannung“, „Schönheit“, „Natur“ und „Gute Nacht“.


  

Die Hansgrohe Home-App (siehe Apples App-Store) verbindet sich über das heimische WLAN-Netzwerk mit den Hansgrohe-Duschkomponenten. Auch andere über WLAN angedockte Systeme können einbezogen werden. Für stimmungsvolle Beleuchtung sorgt beispielsweise Philips Hue; und der passende Duft zum Duschszenario kommt von Hansgrohe aus dem neuen RainScent Dufttab-Sortiment. Mit einem Fingertipp auf die App wird das ausgewählte Duschszenario in die Dusche übertragen und dort über einen „Play“-Button gestartet - wann immer man dafür bereit ist.

Gesteuert wird RainTunes über den RainButton oder über das RainPad:

  • RainButtons sind mobil platzierbare Bedienknöpfe, über die sich Strahlarten, Wassermenge und Temperatur regeln lassen. Mit dem „Play“-Button kann zudem das über die App ausgewählte Duschszenario gestartet werden. Dank Bluetooth-Technik konnte so eine für Duschen neuartige Bedienung realisiert werden: die Trennung von fest installierter Armatur und ihrer Steuerung. Denn die RainButton sind mit einer Zentraleinheit hinter der Wand über Bluetooth verbunden und daher unabhängig von einer Armatur. So kann ein Warm-Up-Button frei in der Dusche platziert werden.
  • Mit dem digitalen Bedienfeld RainPad (im Bild rechts) wird die Dusche über ein fix installiertes, zentrales Bedienfeld gesteuert. Es empfängt ebenfalls über die App die verschiedenen Duschszenarien und startet diese durch Berühren des Play-Symbols auf dem RainPad Touchscreen. Zudem gibt es die Möglichkeit, das tägliche Duschritual über das RainPad individuell zu steuern. Temperatur, Wassermenge, musikalische Untermalung und Strahlart lassen sich dabei jederzeit verändern.

Weitere Informationen zu RainTunes können per E-Mail an Hansgrohe angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2019 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE