Baulinks -> Redaktion  || < älter 2019/0737 jünger > >>|  

Hansgrohes Schlauch-Aufrollsystem „sBox“ nun auch für Badewannen

(13.6.2019; ISH-Bericht) Seit 2016 bietet Handgrohe unter der Bezeichnung „sBox“ ein System an, das die Montage, Ausziehbarkeit und Rückkholung eines Brauseschlauchs an der Küchenspüle erleichtert. Mit der neuen „sBox Wanne“ findet das System nun den Weg ins Badezimmer: Bei Unterputzinstallationen ersetzt sie das bisherige Wannensystem Secuflex.

Grund- und Fertigset der „sBox Wanne“ haben unterschiedliche Artikelnummern, so dass zunächst das Grundset bestellt und verbaut werden kann und erst später - wenn die Installation der Armaturen ansteht - das Fertigset folgt. Optional wird für die Fliesenrand-Installation auch eine Montageplatte mitgeliefert sowie passende Montagewinkel.

Das Grundset besteht aus ...

  • einem Platzhalter aus Karton, um den Freiraum unter der Badewanne oder den Fliesen zu simulieren,
  • einer Putzkappe als Platzhalter für den später einzusetzenden Montagerahmen,
  • einem Anschluss-Schlauch zum Anschließen an die Mischwasserleitung,
  • einem Halter für den Anschluss-Schlauch, der das Reinfallen des Brauseschlauchs hinter die Wanne verhindert, sowie aus
  • einem Verschluss zum Spülen der angeschlossenen Leitung.

Das Fertigset umfasst ...

  • die Box aus Polypropylen (PP),
  • den Montagerahmen zum Verschrauben mit dem Wannen- oder Fliesenrand,
  • einen integrierten Schlauchanschluss G1/2 passend für handelsübliche Handbrausen sowie
  • eine Metallrosette .

Verwendet werden kann „sBox Wanne“ am Wannen- und Fliesenrand - wobei der Wannenrand breiter als 71 mm sein muss. Dann aber kann die sBox individuell platziert werden – eben genau dort, wo sich die Handbrause optisch, ergonisch und organisatorisch am besten integriert. Für das gute Aussehen sorgen auch zwei attraktive Designs und der unsichtbare Schlauch, denn der ist nun im Wannen- oder Fliesenrand versteckt.

„sBox Wanne“ versus Secuflex

Laut Hersteller werden dank der sBox-Mechanik 50% weniger Zug- und 60% weniger Haltekraft benötigt als mit dem alten Secuflex-System. Außerdem bietet der sBox-Schlauch 30% mehr Auszuglänge und kommt auf eine Gesamtlänge von insgesamt 1,40 Meter.

Weitere Informationen zur „sBox Wanne“ können per E-Mail an Hansgrohe angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2019 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE