Baulinks -> Redaktion  || < älter 2021/1519 jünger > >>|  

Finoris Flex von Hansgrohe mit ausziehbarem Armaturenkopf und umstellbarer Stahlart

(8.10.2021) Hansgrohe hat mit Finoris eine neue Armaturenlinie im Programm, die insbesondere in der Variante „Flex“ eine große Reichweite hat und routinierte Handgriffe erleichtert: Schnelles Haarewaschen direkt am Waschbecken ist mit dem ausziehbaren Armaturenkopf kein Problem mehr. Mit ihm lässt sich das Becken obendrein problemlos ausspülen. Auch Putzeimer und andere hohe Gefäße sind im Nu befüllt. In einem tieferen Waschtisch lässt sich auch das Kleinkind zu einem kurzen Sitzbad oder zum Füße-Waschen überreden. Zudem lässt sich die Strahlart per Knopfdruck umstellen: Zur Wahl stehen mit einem Wasserverbrauch von weniger als 5 Liter pro Minute ...

  • ein sanfter „PowderRain“-Brausestrahl oder
  • ein fülliger Laminar-Strahl:
  

  

Die unauffällig integrierte Auszugsbrause mit einem Aktionsradius von 500 mm gleitet nach jeder Nutzung durch eine magnetische Rückzugsunterstützung sanft in ihre Ausgangsposition zurück. Für eine budgetfreundliche Gestaltung beispielsweise eines Doppelwaschtisches ist die Armatur auch ohne Auszug erhältlich. Das Standardmodell ist aber wiederum in drei verschieden Höhen bestellbar. So lässt sich Finoris mit den unterschiedlichsten Waschtischmodellen kombinieren - zumal auch eine Wandarmatur verfügbar ist.

Hansgrohe bietet die Armaturenlinie in Chrom, Mattschwarz und Mattweiß an. Sie umfasst zudem Auf- und Unterputzprodukte rund um Wanne und  Dusche. Hinzu kommt die Kombinierbarkeit mit den hauseigenen Rainfinity-Dusch­sys­te­men und der Accessoire-Linie Addstoris:

Weitere Informationen zu Finoris Flex können per E-Mail an Hansgrohe angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2021 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (XING, linkedin)
ANZEIGE