Baulinks -> Redaktion  || < älter 2019/0964 jünger > >>|  

therm-x2 von Kermi: noch mehr Vielfalt durch Portfolio-Ergänzungen


  

(25.7.2019; ISH-Bericht) Über 20 Millionen Installationen, meldet Kermi: Der therm-x2 Flachheizkörper ist so vielseitig wie seine Einsatzgebiete. Das breite Sortiment bietet für fast jede Einbauanforderung das passende Modell und wird zudem kontinuierlich erweitert - aktuell u.a. um weitere Baugrößen sowie einen neuen Ventilhahnblock. Da durch zunehmende Eigenstromnutzung elektrische Systeme immer beliebter werden, bietet Kermi zudem jetzt auch rein elektrisch betriebene Flachheizkörper.

Zur Erinnerung: Mit seiner patentierten x2-Technologie hat Kermi bereits vor Jahren das Prinzip der seriellen Durchströmung von Flachheizkörpern eingeführt. Diese Bauweise, die in allen mehrlagigen therm-x2 Flachheizkörpern zum Einsatz kommt, verspricht eine um 25% kürzere Aufheizzeit des Heizkörpers, bis zu 11% Energieeinsparung und einen erheblich höheren Anteil an behaglicher Strahlungswärme - siehe auch Beitrag von 2005 dazu.

Neue Bauhöhen

Inklusive der aktuellen Bauhöhen-Erweiterung um 750 mm umfasst das therm-x2 Sortiment nun ein breitgefächertes Spektrum von 200 bis 954 mm - alles in ein-, zwei- und dreilagiger Ausführung. Für die Installation in schmalen Nischen oder zwischen bodentiefen Fenstern, steht die x2-Technologie zudem in Form des vertikalen Flachheizkörpers Verteo zur Verfügung. Auch er ist in neuen Größen erhältlich, wie beispielsweise in den Bauhöhen 1.200 und 1.400 mm - für noch mehr Flexibilität.

Drei Design-Ausführungen, 16 Bauhöhen, 18 Baulängen, 8 Typen, 8 Anschlussvarianten, 240 Basisfarben: Diese Vielfalt sollte es erlauben, einen therm-x2 immer exakt auf den Wärmebedarf, die gegebenen Platzverhältnisse und die optischen Wünsche abzustimmen ...

  • im Neubau,
  • als spezielles Austauschmodell im Rahmen einer Renovierung oder
  • als leicht zu reinigende Hygiene-Ausführung.

Ventilhahnblock mit dynamischer Durchflussregelung


  

Kermi setzt seit über 30 Jahren auf werkseitig kv-vor­ein­ge­stell­te Ventile und hat die Technologie kontinuierlich verfeinert. Der Heizkörper-Ventileinsatz „V7K-L“ mit dynamischer Durchflussregelung unterstützt beispielsweise einen einfachen hydraulischen Abgleich.

Ergänzend hierzu ist nun auch der Kermi Ventilhahnblock in Eck- und Durchgangsform mit dynamischer Durchflussregelung erhältlich. Er dient als alternative Anschlussverschraubung für Heizkörper mit 50-mm-Mittenanschluss ohne integriertes Ventil.

Elektrischer Flachheizkörper x-therm +e

In Neubauten mit guter Wärmedämmung und modernen Lüftungskonzepten werden Elektroheizgeräte immer beliebter - insbesondere in Kombination mit einer Photovoltaik-Anlage zur Eigenstromnutzung. Denn durch sinkende Einspeisevergütungen ist der Wunsch der Besitzer groß, den produzierten Strom selbst zu nutzen. Aber auch bei der Renovierung von Gebäudeabschnitten ohne Zugang zum Zentralheizungsnetz gelten Elektroheizungen als gute Option.

Kermi hat hierzu sein System „x-optimiert“ umfassend erweitert – so auch mit einem rein elektrisch betriebenen Flachheizkörper für Bad- und Wohnräume mit einer Heizleistung von bis zu 2.000 Watt. Durch die integrierte Regelung ist er außerdem Ökodesign-Richtlinien-konform. Für einen stilvollen Look und die optimale Raumanpassung ist der „x-therm +e“ in vertikaler Ausführung mit planer Front oder als horizontale Variante mit einer planen oder profilierten Front erhältlich.

Weitere Informationen zu therm-x2 Flachheizkörpern können per E-Mail an Kermi angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2021 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (XING, linkedin)
ANZEIGE