Baulinks -> Redaktion  || < älter 2019/0967 jünger > >>|  

Industrieflair mit Röhrenradiatoren von Purmo in Rost, Kupfer und Stahl

(25.7.2019; ISH-Bericht) Mit der Loft-Edition launcht Purmo eine Heizkörperserie, die ein gewisses Industrieflair aufweist. Die Heizkörper bestehen aus Delta-Laserline-Röhrenradiatoren mit gepimpten Oberflächen - derzeit in den Varianten Rost, Kupfer oder Klarlack. Bei Klarlack erzeugen die sichtbaren Laserschweißnähte einen besonderen Reiz, wobei die farbliche Erscheinung naturgemäß Stahlgrau ist.

Die Röhrenradiatoren der neuen Edition eignen sich selbstredend nicht nur für Lofts und vergleichbare Wohnräume. Sie bieten sich auch als gestalterische Elemene für Bereiche mit Publikumsverkehr und entsprechendem Ambiente an - also in Clubs, Gaststätten mit thematischen Konzepten, Diskotheken und last but not least in privaten Partykellern mit beispielsweise rohen Betonwänden. Auch zur aktuellen Trendfarbe Braun für Bäder und Wellnessbereiche sind die Heizkörper in den Oberflächen Rost und Kupfer eine interessante Kombinationsoption - siehe dazu auch den Beitrag „ISH 2019: „Pop up my Bathroom“ taucht in Farbe“ vom 14.10.2018.

Die Röhrenradiatoren der Serie Delta Laserline werden von Purmo in Thüringen (Meiningen) auf Maß herstellt - und das in jeder Bauhöhe zwischen 300 und 3.000 mm. Dadurch empfehlen sich die Heizkörper vor allem auch für den Sanierungsmarkt, wenn die Rohrabstände der alten Bausubstanz nicht den heutigen Standardmaßen entsprechen. Das klassische Design des Radiators unterstreicht die Atmosphäre im hochwertigen Altbau. Darüber hinaus gibt es diese Röhrenradiatoren vom 2-Säuler mit 63 mm Bautiefe bis zum 6-Säuler mit 215 mm Bautiefe.

Weitere Informationen zu Röhrenradiatoren der Loft-Edition können per E-Mail an Purmo angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2020 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (XING, linkedin)
ANZEIGE