Baulinks -> Redaktion  || < älter 2022/1317 jünger > >>|  

Filigran, ausdrucksstark oder asymmetrisch: vier neue Design-Heizkörper von Kermi

(8.9.2022) Kermi hat sein breites Portfolio an Bad- und Wohnheizkörpern um vier Modelle erweitert, die die klassische Querrohr- und die horizontale Rundrohroptik neu interpretieren. Accessoires aus Holz oder Metall ermöglichen zudem aufmerksamkeitsstarke Material- und Farb-Kombinationen.

Credo Half round: Variable Accessoires für Individualität

Beim neuen Credo Half round Kompaktheizkörper trifft Funktionalität auf Ästhetik: Seine asymmetrische Gestaltung mit filigranen Querrohren - wahlweise links- oder rechtsseitig offen - bietet nicht nur eine moderne Optik, sondern erleichtert auch das Einhängen von Handtüchern. Aufgelockert wird der klassisch-funktionale Look durch ein horizontales Designelement, erhältlich aus Stahl in Wunschfarbe oder aus unterschiedlichen Echthölzern.

Fotos © Kermi 

Optional verfügbar ist eine Handtuchscheibe aus Metall, die ebenfalls in verschiedenen Tönen bestellt und variabel angebracht werden kann. So steht Credo Half round für Wärmekomfort mit persönlicher Note. Zur Nutzung von PV-Strom oder zum kurzfristigen Heizen in den saisonalen Übergangszeiten ist der Heizkörper auch erhältlich mit Elektro-Zusatzbetrieb oder als rein elektrisches Modell.

Credo Half flat: Flache Querrohre als markante Eyecatcher

Das geometrisch-markantere Pendant zum Credo Half round ist der Credo Half flat mit flachen Querrohren in asymmetrischer Block-Anordnung. Der Kompaktheizkörper ist ebenfalls wahlweise links- oder rechtsseitig offen.

Optional bestellbar ist eine Ablage aus Holz in geölter Eiche mit natürlicher Maserung - praktisch als zusätzliche Abstellfläche, beispielsweise im Badezimmer neben Dusche oder Waschbecken. Auf Anfrage sind auch Ausführungen in weiteren Hölzern verfügbar, jeweils passend zur individuellen, nachhaltigen Raumgestaltung. Neben dem Warmwassermodell gibt es Credo Half flat auch mit Elektro-Zusatz oder für den rein elektrischen Betrieb.

Pio: variantenreiches Rundrohrdesign

Als Wohnraum- und Objektheizkörper mit vertikaler Rundrohranordnung in schlankem Design strahlt der neue Kermi Pio viel Eleganz aus. Die Besonderheit: Pio bietet ein enorm umfangreiches Baugrößenspektrum, egal ob in vertikaler (350 bis 2000 mm) oder horizontaler (484 bis 2004 mm) Ausrichtung. Für viele kritische Raumsituation gibt es so passende Lösungen.

Ist bei Objekten eine größere Wärmeleistung gefordert, gibt es neben den ein- auch die doppellagigen Ausführungen. Durch vielseitige Anschlussmöglichkeiten ist zudem bei Planung und Installation eine große Flexibilität gegeben.

Pio plus: Schmale Form für kleine Bäder

Mit seiner hohen, schmalen Form ist der Badheizkörper Pio plus speziell für kleine Räume  gedacht. Das Design des Kompaktheizkörpers wird geprägt durch filigrane, senkrechte Rundrohre im Kontrast mit der Handtuchhalterung aus Echtholz oder aus poliertem bzw. gebürsteten Edelstahl.

Die Handtuchhalterung ist in der Höhe frei platzierbar und kann zudem nach Wunsch symmetrisch oder asymmetrisch montiert werden. Zudem praktisch bei der Renovierung: Mit der x-link Anschlussgarnitur kann eine x-net Fußbodenheizung einfach über den Badheizkörper an das vorhandene Heizkörpernetz angebunden werden - siehe auch Beitrag „x-link plus: Fußbodenheizung leicht gemacht - dank direktem Anschluss an Kompaktheizkörper“ vom 3.1.2017.

Weitere Informationen zu neuen Design-Heizkörpern können per E-Mail an Kermi angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2022 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (XING, linkedin)