Baulinks -> Redaktion  || < älter 2017/0020 jünger > >>|  

x-link plus: Fußbodenheizung leicht gemacht - dank direktem Anschluss an Kompaktheizkörper

(3.1.2017) Die Kombination aus Fußbodenheizung und Badheizkörper, der auch als Handtuchwärmer genutzt werden kann, gehört zu den oft genannten Wünschen im Rahmen einer Badrenovierung. Wenn dann aber nur ein Heizkreis anliegt, lässt sich dieser Wunsch in der Regel nicht ohne hohen baulichen Aufwand erfüllen. Das will Kermi u.a. mit der neuen x-link plus Anschlussgarnitur ändern:

x-link plus Anschlussgarnitur für Kompaktheizkörper

Das prinzipielle Problem bei der Einbindung von Fußbodentemperierung und Heizkörper in einen Heizkreis ist das unterschiedliche Temperaturniveau der beiden Wärmekörper. Lösen lässt sich diese technische Herausforderung u.a. mit der seit Jahren angebotenen x-link Anschlussgarnitur von Kermi und ausgewählten Ventilheizkörpern. Aufwendige Baumaßnahmen für einen zusätzlichen Heizkreislauf oder ein Eingriff in die Heizkesselregelung entfallen damit.

Neu: x-link plus Anschlussgarnitur für Kompaktheizkörper

Mit der neuen x-link plus Anschlussgarnitur ist nun auch die Verwendung von verschiedenen Kompaktheizkörpern mit 50 mm-Mittenanschluss aus dem Design- und Badheizkörper Programm für die Kombination mit einer Fußbodenheizung möglich. Sie ist ausgelegt für alle x-net Fußbodenheizungssysteme, insbesondere für das x-net C15 Dünnschichtsystem aus dem Modernisierungsprogramm von Kermi.

Die x-link plus Anschlussgarnitur kombiniert Ventilhahnblock und x-link Anschlussgarnitur. Dazu wurde ein Regelelement integriert, das die Rücklauftemperatur auf den für die Fußbodenheizung zulässigen Wert begrenzt, ohne das notwendige, höhere Temperaturniveau für den Heizkörper zu beeinflussen. Die getrennte Regelbarkeit von Heizkörper und Fußbodenheizung bleibt dabei erhalten.

Während die Anschlussgarnitur x-link für Ventilheizkörper unsichtbar hinter der Heizkörperblende liegt (Bild rechts), tritt bei x-link plus für Kompaktheizkörper die Anschlussgarnitur an die Stelle des sonst üblichen Ventilhahnblocks - inklusive Blende in Weiß oder Chrom. Die Optik des Heizkörpers wird dabei nicht durch klobige Regelungskästen oder Wandeinbauboxen beeinträchtigt. Lediglich ein zusätzlicher Stellkopf am Heizkörper verrät den Kombi-Betrieb mit einer Fußbodenheizung.


Die neue x-link plus Anschlussgarnitur ist erhältlich für die Kompaktversionen der Badheizkörper Tabeo, Casteo, Duett, Geneo quadris, Geneo circle, Basic-50, Pateo, Rubeo, Karotherm und den Flachheizkörper Verteo.

Weitere Informationen zu x-link plus können per E-Mail an Kermi angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

siehe zudem:


zurück ...
Übersicht News ...
Übersicht Broschüren ...

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)