Baulinks -> Redaktion  || < älter 2019/0949 jünger > >>|  

Uponor verbessert Smart-Home-Kompatibilität seiner Smatrix-Regelungstechnik

(23.7.2019; ISH-Bericht) Uponor hat seine Smatrix-Regelungstechnik um Smatrix Pulse erweitert, um der wachsenden Bedeutung von vernetzter Haustechnik Rechnung zu tragen: Die Einzelraumregelung ist nicht nur mit Autoabgleich- sowie smarten Analyse- und Komfortfunktionen ausgestattet, sondern setzt insbesondere auf Kompatibilität mit verschiedenen Smart-Home-Anwendungen wie Alexa Voice Control und Google Voice Assistant.

Smatrix Pulse dienst der Temperaturregelung von Flächenheizungen und -kühlungen im Wohnungsbau. Herzstück des Pulse-Portfolios ist das Kommunikationsmodul Smatrix Pulse Com R-208, das den lokalen Zugriff wie auch (abschaltbaren) Fernzugriff via Smatrix Pulse-App ermöglicht und die Verbindung mit der Uponor-Cloud herstellt. Über die Cloud lässt sich auch die Integration der Temperaturregelung in Smart Home-Systeme realisieren.

Weitere Funktionen und automatische Updates

Das Kommunikationsmodul Smatrix Pulse Com R-208 fungiert als Schnittstelle zwischen bis zu vier Smatrix Pulse Regelmodulen und dem Internet. Das R-208 kann per Kabel oder WLAN mit einem Internet-Router verbunden werden. Die Internetverbindung über den Router zur Cloud erfolgt über eine sichere Verschlüsselung inklusive Sicherheitsmodus bei (Strom-) Ausfällen. Der Zugriff auf die Cloud bietet zusätzliche Funktionen wie z.B. die Verwaltung mehrerer Anlagen, Pushbenachrichtigungen, Fernwartungen sowie automatische Updates.

Die Verbindung zur Cloud kann auch ausgeschaltet werden. Der Zugriff über die App auf das System erfolgt dann ausschließlich über das lokale WLAN. Allerdings stehen die in der Cloud abgelegten Funktionen dann selbstredend nicht zur Verfügung.

Energieverbrauch wird automatisch optimiert

Während der übliche hydraulische Abgleich der manuellen Art nur die Ausgangsbedingungen berücksichtigt, passt der im Smatrix Pulse Regelmodul integrierte Autoabgleich ständig die benötigte Wassermenge für den Raum jeder Änderung des Systems oder des Raumes an, ohne dass komplizierte Neuberechnungen oder Anpassungen durch den Fachhandwerker erforderlich sind. Diese Anpassung erfolgt dabei mehrmals täglich und lässt gleichmäßigere Bodentemperaturen und schnellere Reaktionszeiten als bei jedem herkömmlichen AN-/AUS-System erwarten:

Des Weiteren kann Smatrix Pulse bei Bedarf auch den Kühlfall effektiv regeln („Cooling ready“). Das System arbeitet dann umgekehrt, indem es die Stellantriebe öffnet, wenn die Raumtemperatur ansteigt. Wie beim Heizfall stellt der Autoabgleich dabei sicher, dass jeder Raum genau die richtige Kühlung erhält.

An ein Regelmodul können bis zu sechs Raumthermostate und acht Thermoantriebe angeschlossen werden. Über ein Ergänzungsmodul kann es mit je sechs zusätzlichen Thermostaten und Thermoantrieben erweitert werden. Bis zu vier Regelmodule können über ein Kommunikationsmodul verwaltet werden.

Weitere Informationen zu Smatrix Pulse können per E-Mail an Uponor angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2019 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE