Baulinks -> Redaktion  || < älter 2020/1336 jünger > >>|  

Rehaus neue, puristisch designte Generation der Einzelraumregelung: Nea Smart 2.0

(5.8.2020) Rehau präsentierte auf der ISH 2013 erstmals den Raumregler Nea. Jetzt kommt mit dem Nea Smart 2.0 ein Nachfolger für Flächenheizungs- und Flächenkühlungssysteme.

Viel Wert hat Rehau wieder auf das Design gelegt: Anstelle eines herkömmlichen LC-Displays warten die neuen Raumregler mit einem prägnanten LED-Matrix-Display auf, das hinter der Oberfläche des Raumreglers platziert ist und durch das Gehäuse scheint. In der Ausführung als Bus-Version sind die Raumregler zudem mit einem dezent leuchtenden Lichtrahmen ausgestattet. Die Raumregler sind in den Farben weiß oder schwarz verfügbar.

Die in den Raumreglern und den Basiseinheiten implementierten Algorithmen sowie die Auswertung der Temperaturverläufe und des Regelverhaltens in der Cloud ermöglichen eine Reihe von smarten Funktionen. So soll der Nea Smart 2.0 aus dem jeweiligen Heiz- und Nutzungsverhalten lernen und sich automatisch anpassen können. Auch erkennt die Raumregelung mittels Geofencing, ob die Bewohner zuhause sind oder sich auf dem Weg dorthin befinden. Doch ein manuelles Eingreifen ist ebenfalls jederzeit möglich ...

  • direkt am Gerät,
  • per App weltweit oder
  • via Alexa-Sprachsteuerung.

Rehau verspricht in Verbindung mit dem Nea Smart 2.0-System eine mögliche Energieeinsparung von bis zu 20%, denn die sehr genaue und smarte Regelung verhindere effektiv eine Überversorgung und damit unnötigen Energieverbrauch. So bemerkt beispielsweise die Fenster-offen-Erkennung einen plötzlichen Abfall der Raumtemperatur, wenn ein Fenster geöffnet wird und stellt die Heizung vorübergehend aus, um Energie zu sparen.

Fotos © Rehau 

App als Ergänzung

Mit der Nea Smart 2.0 App hat der Gebäudenutzer von jedem Ort der Welt und jederzeit Zugriff auf den Regler. Neben der Möglichkeit, Einstellungen an der Flächenheizung vorzunehmen, erlaubt die App auch ein Energiemonitoring und benachrichtigt den Nutzer über den aktuellen Anlagenzustand. Optional kann auch dem zuständigen Heizungsfachbetrieb die Möglichkeit der Fernwartung eingeräumt werden.

Hohe Flexibilität

Erhältlich ist Nea Smart 2.0 als Funk- und Bus-Komponente. Dank des modularen Aufbaus ist das Nea Smart 2.0-System sowohl für den Einsatz in Ein-/Zweifamilien­häu­sern als auch in größeren Objekten mit bis zu 60 Räumen gleichermaßen geeignet. Neben der reinen Raumtemperaturregelung ist dabei auch die Steuerung von Vorlauftemperaturen und die Einbindung von Entfeuchtungseinheiten möglich.

Weitere Informationen zum Nea Smart 2.0-System können per E-Mail an Rehau angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2020 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (XING, linkedin)
ANZEIGE