Baulinks -> Redaktion  || < älter 2019/1005 jünger > >>|  

Neuartiger, bauraumoptimierter Fensterlaibungslüfter von Siegenia

(1.8.2019; BAU-Bericht) Den feuchtegeführten Aeromat flex HY hat Siegenia komplett neu konstruiert, um eine vergleichsweise dezente Integration des Passivlüfters in die Gebäudehülle zu ermöglichen. Die Funktionalität von Fenstern - von der Einbruchhemmung bis zur Schlagregendichtigkeit - und Sonnenschutzelementen bleibt dabei unberührt, Hin zu kommt, dass sich der Lüfter waagerecht über einem Fenster und auch seitlich davon platzieren lässt.


  

Der kompakte Lüfter regelt die Zuluft gemäß DIN 1946-66 in Abhängigkeit von der Luftfeuchtigkeit im Raum. Möglich macht dies eine Regelklappe, die auf die Änderung der Feuchtigkeit reagiert.

Der maximale Luftvolumenstrom eines Aeromat flex HY ist mit 26 m³/h angegeben - und lässt sich bei Bedarf durch den Einsatz mehrerer Lüfter pro Fenster erhöhen. Für Raumkomfort sorgen außerdem optionale Schalldämmmodule mit einer Schalldämmung von bis zu 45 dB.

Aufgrund der Nutzung von vorhandenem Bauraum für die Montage bleiben die Fertigungsprozesse von Fenster oder Hebe-Schiebe-Türen unverändert. Erreicht wird dies durch den Verzicht auf Ausfräsungen an den Elementen. Für Flexibilität und eine schnelle, einfache Montage vor Ort sorgt zudem ein teleskopierbarer Kanal, der die Anpassung an unterschiedliche Profiltiefen erlaubt.

Weitere Informationen zum Passivlüfter Aeromat flex HY können per E-Mail an Siegenia angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2019 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE