Baulinks -> Redaktion  || < älter 2019/1128 jünger > >>|  

Unsichtbarer Parkraum 4.0: Neue Unterflurbühnen für bis zu zwei Autos à la Klaus Multiparking

(24.8.2019) Mit MultiBase U10 und U20 hat Klaus Multiparking zwei neue Unterflurbühnen im Programm, mit denen sich Fahrzeuge unter der Erde stressfrei und sicher parken lassen. Dabei kommen die neuen Unterflursysteme im Gegensatz zu den bisherigen Varianten U1 und U2 ohne Außenrahmen aus, so dass sie besser in die Umgebung eingepasst werden können. Möglich machen das die integrierte Umwehrung sowie die frei wählbare Gestaltung der Oberfläche. Diese schließt bündig mit dem Boden ab und kann komplett befahren werden.

Ob Vorgarten, Hinterhof oder Grünanlage: Die neuen MultiBase-Unterflurbühnen schaffen dort Parkraum, wo eigentlich keiner ist. Bis zu zwei Parkebenen lassen sich dabei versenken, so dass im geschlossenen Zustand keines der geparkten Autos sichtbar ist. Und einmal im Boden versenkt, sind die Fahrzeuge auch optimal vor Vandalismus, Diebstahl und schädlichen Umwelteinflüssen, wie zum Beispiel Hagel, geschützt.

Auf einer (U10) bzw. zwei (U20) untereinander liegenden Plattformen nehmen die Parksysteme Fahrzeuge mit einem Maximalgewicht von 2,6 Tonnen und einer Höhe von zwei Metern auf. So kommen nicht nur Sportwagen, sondern auch SUVs unter. Mit einer Stellplatzbreite von bis zu 2,7 Metern steht außerdem ausreichend Platz zum Ein- und Aussteigen zur Verfügung.

Weitere Informationen zu den MultiBase-Unterflurbühnen U10 und U20 können per E-Mail an Klaus Multiparking angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2019 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE