Baulinks -> Redaktion  || < älter 2019/1624 jünger > >>|  

Hunter Douglas baut sein Filz-Deckensystem Heartfelt für mehr Plastizität aus

(5.12.2019) Hunter Douglas erweitert sein Filz-Deckensystem HeartFelt um zusätzliche Profilhöhen und Trägerprofile. Bislang waren die Decken-Paneele ausschließlich in einer Höhe von 55 mm (40 mm breit) in sieben Grau- und fünf weiteren Erd-Tönen erhältlich. Jetzt kommen Höhen von 80 und 105 mm hinzu - ebenfalls jeweils 40 mm breit.

Fotos © Hunter Douglas Architectural 

Weitere Gestaltungsspielräume ergeben sich durch neue Trägerprofile: Ließen sie bislang nur Zwischenräume zwischen den Paneelen von 50 mm zu, so gibt es jetzt Profile mit 16 verschiedenen Breiten von 50 bis 200 mm, jeweils aufgeteilt in 10-mm-Schrit­ten. Die Profile sind außerdem in zwei Farben - silber und schwarz - erhältlich.

Lamellen-Decken sind eine weitere Produktneuheit im HeartFelt-Portfolio. „Diese sehr stabil wirkende Deckenform liegt derzeit stark im Trend“, erklärt Pieter van Rees, Business Development Manager bei Hunter Douglas Architectural. „Dank unserer neuen, 105 mm hohen Paneele und der Träger mit weiten Zwischenräumen bis 200 mm können Architekten quasi ,Mini-Lamellen‘ aus Filz installieren. Dabei sollen die akustischen Eigenschaften von HeartFelt trotz stark geänderter Maße in vollem Umfang erhalten bleiben.

Referenz: Rathaus von Tilburg

Menno Geenen vom Amsterdamer Architektenbüro Common Affairs hat sich bei der Renovierung des Rathauses von Tilburg für eine HeartFelt-Decken mit den neuen Möglichkeiten entschieden. Dabei setzte er das Filz-Deckensystem sowohl im öffentlich zugänglichen Bereich als auch in den Büros ein. „Man kann das Material jetzt viel kreativer einsetzen”, schwärmt Geenen. „In Tilburg haben wir unterschiedlich hohe Paneelen eingesetzt, um ein unregelmäßiges Deckenbild zu erzielen. Der Einsatz der verschieden hohen Paneelen erweckt das Design zum Leben.“

Übrigens: HeartFelt wurde im Jahr 2016 erstmals vorgestellt. Das modulare Filz-De­cken­system mit seinem linearen Design wirkt warm und weich, wirkt raumakustisch und ist „cradle-to-cradle“-zertifiziert.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2020 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (XING, linkedin)
ANZEIGE