Baulinks -> Redaktion  || < älter 2020/0744 jünger > >>|  

0,2% mehr Umsatz mit Parkett

(6.5.2020) Laut einer aktuellen Wirtschaftsumfrage des Verbandes der Deutschen Parkettindustrie (vdp) unter seinen Mitgliedern stieg der Umsatz der Parkettindustrie 2019 um 0,2% auf insgesamt rund 266,9 Mio. Euro. Gleichzeitig legte die abgesetzte Menge um ebenfalls 0,2% auf rund 8,9 Mio. m² zu. Dabei stieg die Menge der von den vdp-Mitgliedern hergestellten Eigenerzeugnisse um 1,1% auf rund 8,8 Mio. m².

Bei den wichtigsten Segmenten der Parkettindustrie - betrachtet in der Reihenfolge der Produktionsmenge - zeigt sich ein sehr unterschiedliches Bild:

  • Die dreischichtigen Landhausdielen legten um 9,9% auf rund 5,2 Mio. m² zu.
  • Dreischichtiges Mehrschichtparkett verlor hingegen 8,8% und landet bei rund 2,6 Mio. m².
  • Beim zweischichtigen Mehrschichtparkett fallen die Verluste deutlicher aus - nämlich um 18,5% auf 577.148 m².
  • Große Zuwächse gab es hingegen bei der zweischichtigen Landhausdiele - um 21,5% auf 102.318 m².
  • Stabparkett wiederum verlor 8,4%, die Menge sank damit auf 131.522 Quadratmeter.
  • Zulegen konnte schließlich das Mosaikparkett mit einem Plus von 1,9% auf 58.642 m².

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2020 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (XING, linkedin)
ANZEIGE