Baulinks -> Redaktion  || < älter 2021/0141 jünger > >>|  

Pflegedusche mit horizontal teilbarer Tür

(26.1.2021) Duschwelten hat unter dem Label „Pflegedusche“ eine Duschtür vorgestellt, die aus zwei Teilen besteht, die sich getrennt voneinander öffnen lassen. So kann bei Bedarf eine Pflegekraft nach dem Öffnen der oberen Hälfte leicht beim Duschen helfen, ohne selber nass zu werden - oder das Badezimmer zu überschwemmen.

Foto © Duschwelten 

Um die obere Hälfte der Duschtür abzukoppeln, ist lediglich ein spezieller Riegel umzulegen. Die untere Türhälfte bietet dann weiterhin einen Spritzwasserschutz bis zu einer Höhe von 900 mm. Im geschlossenen Zustand verhalten sich die beiden Glaselemente wieder wie eine konventionelle Duschtür.

Die Pflegedusche ist Teil der Duschwelten-Serie MK500 und wird aus 6 mm starkem Glas gefertigt. Je nach Einbausituation stehen verschiedene Varianten zur Verfügung, etwa die Dreh- oder Pendeltür für Nischen, der Eckeinstieg oder die Kombination Seitenwand mit Drehtür. Zusätzlich zu den üblichen Standardmaßen sieht die Serie auch Sonderbreiten von bis zu 1.600 mm vor. Die Profile stehen in mehreren Farben zur Verfügung. Optional kann die doppelte Veredlung DualPlus gewählt werden.

Weitere Informationen zur Pflegedusche mit geteilter Duschtür können per E-Mail an Duschwelten angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2021 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (XING, linkedin)
ANZEIGE