Baulinks -> Redaktion  || < älter 2021/0631 jünger > >>|  

Rehau gönnt seinem Klettsystem für Flächenheizungen und -kühlungen ein Update

(22.4.2021) Vor sechs Jahren hat Rehau erstmals sein Klettsystem Rautherm Speed für Flächenheizungen und -kühlungen vorgestellt. Jetzt erweitert das Unternehmen mit Rautherm Speed plus 2.0 seine Speed-Klettfamilie.

Die Klett-Systemmatte (Rolle oder Platte) von Rautherm Speed plus 2.0 lässt sich jetzt auf verschiedenen Dämmungen wie Stein- oder Glaswolle, aber auch direkt auf Beton- oder Holzböden verlegen. Dazu wird die Schutzfolie an der Unterseite abgezogen und die Klettmatte dann auf den Untergrund mit einer gewissen Überlappung verklebt. Dadurch entsteht eine flüssigkeitsdichte Schutzschicht gegen Estrichanmachwasser. In der Kombination mit dem Rautherm Speed K Rohr 10,1 x 1,1 mm und dem Nivellierestrich N440 von Knauf ist eine Aufbauhöhe ab 33 mm möglich.

Auf die Oberseite der Matte ist ein Klettgewebe aufkaschiert, das auf das mit Hakenband vorkonfektionierte Rautherm Speed K Rohr abgestimmt ist. Der Monteur kann das Heizungsrohr im Alleingang von der Abrollvorrichtung abwickeln, mit dem Fuß auf die Matte drücken und so die Bahn verlegen. Er muss sich nicht an vorgegebene Klettstrukturen halten, dadurch ist eine freie und flexible Rohrverlegung möglich. Korrekturen können jederzeit vorgenommen werden, da sich das Rohr beliebig oft von der Matte lösen und wieder aufbringen lässt. Die Arbeit erfolgt im aufrechten Gang und ist deswegen kräfteschonend, komfortabel und ergonomisch vorteilhaft.

Weitere Informationen zu Rautherm Speed plus 2.0 können per E-Mail an Rehau angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2021 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (XING, linkedin)
ANZEIGE