Baulinks -> Redaktion  || < älter 2021/0630 jünger > >>|  

Neue Nockenplatte für Fußbodenheizungen von Schütz speziell im Bestandsumbau

(22.4.2021) Dank einer vergleichsweise geringen Plattenstärke von 11 mm bietet die neue Nockenplatte 11-2 von Schütz zusätzlichen Planungsfreiraum bei Bestandsumbauten. Trotz der reduzierten Aufbauhöhe wird ein Trittschallverbesserungsmaß von bis zu 24 dB erreicht.


  

Die neue Nockenplatte ist für die Rohrdimensionen 14, 16 und 17 x 2 mm (duo-flex und tri-o-flex Systemheizrohre) geeignet. Die Heizrohre werden zwischen den Rohrhaltenocken auf der Trägerplatte platziert, der Verlegeabstand ist dabei genau vorgegeben. Auch die Diagonalverlegung ist ohne zusätzliche Klemmhilfe möglich. Die Systemplatten sind durch die trittfest ausgeschäumten Rohrhaltenocken während und nach der Verlegung komplett begehbar.

Weitere Informationen zu Fußbodenheizungen können per E-Mail an Schütz angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2021 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (XING, linkedin)
ANZEIGE