Baulinks -> Redaktion  || < älter 2022/0290 jünger > >>|  

Wandfarbe „Lumen“ verspricht bessere Lichtverteilung und bis zu 420% höhere Lichtausbeute

(25.2.2022) Licht wirkt sich nicht nur auf unsere Konzentration und Stimmung aus, sie beeinflusst auch die Gesundheit von Menschen. Arbeitszimmer, Küche, Flur, Bad,...: Jeder Raum hat deshalb unterschiedliche Anforderungen, was Lichtintensität und -farbe anbelangt. Doch auch eine ausgewogene Lichtverteilung ist von großer Bedeutung für ein angenehmes Seherlebnis.

Foto © SICC Coatings 

Vorhandenes Licht optimal ausnutzen

Die Innenraumbeschichtung „Lumen“ des Berliner Unternehmens SICC Coatings setzt genau hier an und verspricht nicht nur eine gleichmäßige Verteilung, sondern auch eine stärkere Ausbeute von vorhandenem Licht. Möglich machen dies jede Menge winzig kleiner Glaskeramikkügelchen, die jedes für sich eine konvexe Spiegelfläche darstellen. Mit ihrer Beschaffenheit sorgen sie dafür, dass der diffuse Reflexionswert (Rd-Wert) von „Lumen“ deutlich höher ist als bei vergleichbaren Beschichtungen.

Diffuse Reflexion tritt bei rauen Oberflächen auf. Das bedeutet, einfallendes Licht wird in unterschiedliche Richtungen reflektiert. Je höher der Rd-Wert ist, desto mehr Licht wird im Raum verteilt. Der Rd-Wert von Weiß (RAL 9010) liegt üblicherweise bei 0,86. „Lumen“ erzielt mit demselben Farbton ein Ergebnis von 0,91 - bei einem Maximalwert von 1. Bezogen auf Vergleichswerte von Lichtberechnungsprogrammen wie Dialux ist der Rd-Wert bei einem Anstrich mit „Lumen“ in der Farbe Weiß also um 6% höher als beim „Standardweiß“.

Deutlicher Unterschied bei dunklen Farben

Je dunkler der Farbton, desto deutlicher wird der Unterschied zum Standardwert. „Lumen“ im Farbton Schwarz besitzt einen um 420% höheren diffusen Reflexionswert im Vergleich zum Schwarz des Lichtberechnungsprogramms. So können eher mal auch weniger gut beleuchtete Räume in dunkleren Farben gestrichen werden. Denn aufgrund der besseren Lichtausbeute kann mit gleicher Anzahl Leuchtmitteln mehr Helligkeit in einem Raum erzeugt werden.

Anwenung von „Lumen“ in den Opelvillen in Rüsselsheim (Foto © Kunst- und Kulturstiftung Opelvillen Rüsselsheim / Frank Möllenberg) 

Spürbare Auswirkungen auf das Raumklima

Räume, die generell mit wenig Licht auskommen müssen, profitieren davon. Der Anstrich ist deshalb optimal für Werkhallen, Tiefgaragen oder Unterführungen, Büros und Schulen. Auch Ateliers, Galerien und Museen sind geeignete Einsatzorte für „Lumen“.

Die Beschichtung ist wasserbasierend und lösemittelfrei, VOC-arm und schmutzabweisend. Die Fähigkeit der Beschichtung, variabel diffusionsoffen zu bleiben, hilft zudem bei der Feuchteregulierung des Raumes. Die anwendungsfertige Dispersion ist in über 100.000 Farbnuancen in den Gebindegrößen 5,0 l, 12,5 l sowie 19 l erhältlich. Der Verbrauch beläuft sich auf ca. 330 ml/m² bei 2-fachem Anstrich.

Weitere Informationen zu „Lumen“ können per E-Mail an SICC Coatings angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2022 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (XING, linkedin)