Baulinks -> Redaktion  || < älter 2022/0420 jünger > >>|  

Neue Varianten des SFS-Vorwandmontage­winkel­sys­tems für größere Auskragungen

(17.3.2022) Zur Erfüllung der hohen Anforderungen des Gebäude-Energie-Gesetzes (GEG) erfolgt die Montage von Fensterelementen häufig in der Vorwand bzw. in der Dämmebene. Sowohl bei der Montage im WDVS als auch bei vorgehängten hinterlüfteten Fassaden (VHF) ist die Verwendung von Winkeln eine gängige Praxis. Ein etablierter Vertreter dieser Montageart ist das Winkelsystem JB-W/XL von SFS.

Mit zwei neuen Varianten hat der Spezialist für Befestigungstechnik sein System 2021 weiter abgerundet: Bei den neuen Winkeln wurden die Schenkel auf 80 x 140 mm bzw. 100 x 140 mm vergrößert. Dabei verbinden die Montagewinkel eine sichere Lastabtragung mit einem einfachen Ausgleich von Bauwerkstoleranzen.

Das stahlbasierte System ist als nicht brennbar gemäß DIN 4102-1 Klasse A eingestuft. Darüber hinaus hat das System die Prüfung des ift Rosenheim auf Dauerfunktionstauglichkeit gemäß den Anforderungen der MO-02/1 bestanden. Die Befestigung zum Untergrund erfolgt mit zugelassenen Befestigern. Vom Blendrahmen bis zur Befestigung im Untergrund erhalten die Partner von SFS zudem aussagekräftige Nachweise, die sämtliche Anbindungspunkte, Rahmenmaterialien und übliche Rahmenverbreiterungen berücksichtigen.

Weitere Informationen zum Winkelsystem JB-W/XL können per E-Mail an SFS intec angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2022 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (XING, linkedin)