Baulinks -> Redaktion  || < älter 2007/0218 jünger > >>|  

Elco stellt stufenlos modulierenden Pelletkessel vor

(16.2.2007; ISH-Vorbericht) Holzpellets bestehen bekanntermaßen aus einem nachwachsenden, CO₂-neutralen und langfristig verfügbaren Brennstoff. Das macht Pelletheizungen attraktiv und sorgt für ihre zunehmende Verbreitung. Für 2006 ist ein Plus von rund 60 Prozent im Vergleich zum Vorjahr prognostiziert. Voraussetzung: Betrieb und Handhabung müssen einfach und komfortabel sein. Mit dem Renon bietet Elco nun einen Pelletkessel im Leistungsbereich von drei bis 14,9 kW an, der sich durch Nutzerfreundlichkeit und Effizienz auszeichnen möchte. Sein Komfort soll dem Vernehmen nach nahezu dem einer modernen Öl- oder Gasheizung entsprechen, die stufenlos regelbare Betriebsweise ermöglicht ein Modulationsverhältnis von 1:5. Bei einer Pelletqualität nach DIN plus erreiche der Renon im Volllastbetrieb einen feuerungstechnischen Wirkungsgrad von 95 Prozent, seine Abgasemissionen würden dabei deutlich unter den deutschland- beziehungsweise europaweit gültigen Normen und Vorschriften liegen.

Der vollautomatische Pelletkessel wird in vier Ausführungen angeboten. Diese unterscheiden sich hinsichtlich der Regelung, bei der zwischen Grundschaltfeld und der Logon B-Heizkreisregelung gewählt werden kann. Je nach dem, welcher Komfort gewünscht ist, erfolgt die Ascheaustragung manuell oder automatisch. Bei der manuellen Austragung beträgt der nötige Reinigungsintervall je nach Pelletqualität ein bis zwei Monate, bei der automatischen acht bis zwölf Monate. Bei allen Modellen wird dem Kessel per digitaler Steuerung selbsttätig und rückbrandsicher die Menge an Pellets zugeführt, die zur Deckung des aktuellen Wärmebedarfs nötig ist. Die Zündung des Brennstoffs erfolgt mittels elektronischem Zündelement, ein zusätzliches Gebläse sei überflüssig. Zur Anhebung der Energieeffizienz werden die Wärmetauscherflächen und der Brennerkanals im laufenden Betrieb regelmäßig automatisch gereinigt. Für eine langjährige Betriebssicherheit soll außerdem eine integrierte Rücklaufanhebung sorgen, die eine Mindestrücklauftemperatur von 55 °C gewährleiste und somit Taupunktkorrosion unterbinde.

Mit seinen Abmessungen 650 x 1360 x 1320 Millimeter (B x L x H) passt der Renon in nahezu jeden Heizraum; Wand- und Montageabstände sind zusätzlich zu berücksichtigen. Zur einfachen Installation trägt bei allen Modellen bei, dass sich der Kesselkörper mit wenigen Handgriffen vom Tagesvorratsbehälter mit einem Fassungsvermögen von 140 Liter trennen lässt. Der Abgasanschluss kann links- oder rechtsseitig vorgesehen werden.

Zur fachgerechten Pelletlagerung bieten sich zwei Varianten an: ein bauseitig erstellter Lagerraum oder ein Sacksilo. Um den Bedienkomfort zu erhöhen, lässt sich der Renon um zwei automatische Pelletfördersysteme ergänzen. Mit diesem Zubehör kann der Brennstoff aus dem Lagerraum mittels Raumaustragungsschnecke plus Vakuumsauger beziehungsweise aus dem Sacksilo mittels Dosierschnecke und Vakuumsauger zum Kessel transportiert werden. Mit dem Saugsystem lassen sich Entfernungen von bis zu 25 Metern zwischen Lager und Kessel überwinden.

Für den Renon stehen umfangreiches Zubehör sowie Systemerweiterungen zur Verfügung: z.B. läßt sich der Pelletkessel mit einer einer Solaranlage zur Brauchwassererwärmung oder Heizungsunterstützung kombinieren.Mit System-Pumpengruppen können insgesamt zwei gemischte Heizkreise integriert werden, beispielsweise für eine Fußbodenheizung oder eine Einliegerwohnung. Auch Speicher in verschiedenen Ausführungen - etwa Systemspeicher, Solarspeicher oder Designspeicher - sind erhältlich.

Elco auf der ISH 2007

Auf der diesjährigen ISH will sich Elco, ein Unternehmen der italienischen MTS Group, auf einem deutlich größeren Stand als 2005 präsentieren. Zu den Messeneuheiten zähle z.B. die von Elco entwickelte und im MTS-eigenen Werk in der Schweiz hergestellte Luft-Wasser Wärmepumpe Aerotop mit drehzahlgesteuertem Radialventilator. Auch sollen mehrere neue Brennwertgeräte vorgestellt werden, wie das wandhängende Gas-Brennwertgerät Rendamax R30 mit einem Leistungsbereich von 9,2 bis 120 kW oder R600, ein Gas-Brennwertkessel von 21 bis 525 kW.

siehe auch für weitere Informationen:

  • Elco GmbH
    auf der ISH (6. bis 10.3.2007 in Frankfurt) in Halle 8.0, Stand F44

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)