Baulinks -> Redaktion  || < älter 2007/1249 jünger > >>|  

Grundfos gibt 5¼ Jahre Gewährleistung auf Heizungsumwälzpumpen der Energieeffizienzklasse A

(3.8.2007) Der Pumpenhersteller Grundfos erweitert die Gewährleistung für seine Heizungspumpen der Energieeffizienzklasse A von 2 auf 5¼ Jahre. Mit diesem Qualitätsversprechen geht das Unternehmen deutlich über die gesetzliche Frist hinaus. Das verspricht mehr Sicherheit für  Kunden und Fachhandwerk.

Die erweiterte Gewährleistung des Erkrather Unternehmens soll zugleich ein Leistungsversprechen an den Kunden sowie Ausdruck des eigenen hohen Qualitätsanspruchs sein. Der Käufer soll sicher sein können, dass seine neu erworbene Grundfos-Pumpe auch die vom Verkäufer versprochenen Eigenschaften und Funktionen besitzt. Eine Ausfallrate von unter 0,4 Prozent untermauert dieses Versprechen. "Trotz hochwertiger Materialien, sorgfältiger Verarbeitung und regelmäßigen Qualitätskontrollen können aber auch wir Produktmängel im Vorfeld nicht gänzlich ausschließen", sagt Ralf Siekmann, Serviceleiter der Grundfos GmbH. "Führt beispielsweise ein materialbedingter Mangel zu einem Defekt, schützt unsere Gewährleistung den Käufer fünf Jahre vor den finanziellen Folgen." Der Gesetzgeber hat genau festgelegt, welche Rechte ein Käufer hat, wenn ein Mangel auftritt. Er kann dann ...

  • eine Nachbesserung verlangen,
  • vom Kaufvertrag zurücktreten,
  • den Preis mindern oder
  • Schadenersatz fordern.

Dabei ist es egal, ob der Mangel  unmittelbar nach dem Kauf oder erst nach Jahren auftritt. Normale Verschleißerscheinungen oder Defekte aufgrund von Installationsfehlern umfasst die Gewährleistung allerdings nicht.

Warum Gewährleistung und nicht Garantie?

Grundfos hat sich ganz bewusst entschieden, die gesetzlich geregelte Gewährleistung von 2 auf 5¼ Jahre zu verlängern statt eine zusätzliche Garantie zu geben. Denn nur die Gewährleistung verspreche wirklich Sicherheit, weil sie die Funktionstüchtigkeit des gesamten Produktes umfasst. Eine Garantie hingegen wird vom Hersteller als zusätzliches, freiwilliges Versprechen ohne gesetzliche Grundlage gegeben. Im Hinblick auf Pumpen beziehen sich manche Garantien beispielsweise nur auf bestimmte Teile, wie das Gehäuse. Fällt jedoch die Pumpe durch einen technischen Defekt aus, hat der Kunde keinerlei Ansprüche. Dank der deutlich erweiterten Gewährleistung gehen Kunden und Installateure bei Grundfos auf Nummer sicher.

siehe auch für weitere Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)