Baulinks -> Redaktion  || < älter 2005/0561 jünger > >>|  

neue Technologie ermöglicht neue Generation von Umwälzpumpen

  • Grundfos präsentiert eine neue und erweiterte Generation von MAGNA-Umwälzpumpen mit noch größerer Energieeinsparung

(30.3.2005) Es war von einer Revolution die Rede, als Grundfos im Jahr 2001 Planern und Installateuren die neue Baureihe MAGNA vorstellte. Sowohl bei der Anwendung von Permanentmagnetmotoren als auch bei der Auswahl der Werkstoffe war man neue Wege gegangen, die erhebliche Energieeinsparungen mit sich brachten.

Umwälzpumpe, Umwälzpumpen, Pumpen, PumpeIn den folgenden Jahren haben Ingenieure von Grundfos weltweit Erfahrungen aus tausenden von Installationen in größeren Wohnkomplexen, Krankenhäusern, Hotels, Industrie- und Bürogebäuden gesammelt. Auch die Verbraucher waren aktiv an der Produktentwicklung beteiligt, die nun in eine Präsentation der nächsten Generation der Grundfos Baureihe MAGNA mit noch einmal besseren Wirkungsgraden und Leistungen. Die Energieeinsparungen betragen laut Grundfos jetzt bis zu 78%.

Erweiterung der Baureihe durch kleinere Pumpen

Bisher deckte die Baureihe MAGNA den Bedarf an Umwälzpumpen mit bestimmten Baugrößen. Nun wurde die Baureihe um neun neue Baugrößen zwischen 25-60 und 50-100 erweitert, damit auch der untere Teil des Leistungsbedarfs für größere Gebäude abgedeckt ist. Die Baureihe MAGNA umfasst nun insgesamt 25 unterschiedliche Baugrößen bis 65-120. Dies sichert optimale Ergebnisse in fast allen Anlagenkonfigurationen und -größen mit einem Förderstrom von 1 m³/h bis 39 m³/h und mit einer Förderhöhe bis zu 12 m.

"AUTOADAPT" reduziert den Energieverbrauch weiter

Neue Ingenieurleistungen verbergen sich hinter der AUTOADAPT-Funktion, einer einzigartigen Fähigkeit der neuen Generation von MAGNA-Pumpen. Die AUTOADAPT-Funktion registriert automatisch die Betriebsbedingungen der Anlage und passt die Leistung kontinuierlich an die aktuellen Bedingungen in der Anlage an. Die Pumpe wählt also keinen vorab eingestellten Wert, sondern analysiert statt dessen die Betriebsbedingungen der Anlage und errechnet so eine neue und energieoptimierte Leistungskurve. Die neue Kurve gilt, bis neue Berechnungen ergeben, dass eine andere Leistungskurve vorteilhafter ist. Das bedeutet, dass eine manuelle Pumpeneinstellung in 80% aller MAGNA-Installationen nicht notwendig ist.

Automatische Registrierung der Nachtabsenkung

Auch eine effektive Nachtabsenkfunktion ist Teil der neuen MAGNA-Generation. Registriert die Pumpe ein Senkung der Vorlauftemperatur, wird die Drehzahl im Verhältnis zum reduzierten Heizbedarf anhand speziellerAlgorithmen auf ein Minimum gesenkt. Steigt die Temperatur wieder an, kehrt die Pumpe zur früheren Einstellung zurück.

Die neue MAGNA-Generation baut auf der Permanentmagnetmotor-Technologie auf, und das bedeutet, dass für die Bildung des Magnetfeldes im Rotor keine elektrische Energie benötigt wird. Das erhöht den Wirkungsgrad und reduziert den Energieverbrauch.

Auch eine überlegte Wahl der Werkstoffe kennzeichnet die Baureihe MAGNA. Dies gilt zum Beispiel für das Spaltrohr und den Rotor, die aus rostfreiem Stahl bestehen bzw. damit ummantelt sind. Das soll eine weitaus größere Lebensdauer und Betriebssicherheit als traditionelle Werkstoffkombinationen sichern. Das Spaltrohr wird nahtlos aus einem einzigen Stück rostfreiem Stahlblech tiefgezogen. Die Tiefziehtechnologie verspricht, dass das Spaltrohr am Boden seine Materialstärke behält, während der zylindrische Bereich entlang des Rotors dünner gezogen wird. Das verringert den magnetischen Widerstand und verbessert den Wirkungsgrad der Pumpe.

Vereinfachte, benutzerfreundliche Bedienung

Die Bedienfläche der MAGNA-Pumpen ist laut Hersteller das Ergebnis einer gründlicher Studie von Benutzerverhalten in der Praxis. Mit Hilfe einer Videoüberwachung einer großen Zahl von Testpersonen, die stundenlang mit unterschiedlichen Entwicklungsmodellen gearbeitet haben, hat Grundfos eine - laut eigener Einschätzung - "sehr einfache" Bedienfläche entwickelt: Der Benutzer kann die Regelart AUTOADAPT wählen - die werkseitige Standardeinstellung. Darüber hinaus kann er sich für eine Proportionaldruckregelung oder für eine Konstantdruckregelung entscheiden - alle Regelarten können mit oder ohne Nachtabsenkung gewählt werden.

MAGNA-Pumpen an der Spitze der Energieklasse A

Alle MAGNA-Pumpen sind in die beste Klasse - die Klasse A - der neuen europäischen Energieklassifizierung von Umwälzpumpen eingestuft worden (siehe Meldung "Energie-Label für Heizungspumpen" vom 16.3.2005).

siehe auch:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)