Baulinks -> Redaktion  || < älter 2009/1470 jünger > >>|  

Vorteil: Solare Gemeinschaftsanlagen

(24.8.2009) Jede dritte verkaufte Heizung in Deutschland ist mittlerweile eine Solar-Kombianlage. Solarthermie hat Hochkonjunktur. Auch in Reihenhäusern kommt sie kostensparend zum Einsatz.


Fast alle der 1,25 Millionen installierten Solarwärmeanlagen arbeiten in Ein- und Zweifamilienhäusern. Ein noch größerer Nutzen kann mit einer Gemeinschaftsanlage erzielt werden. Dabei wird die umfangreiche Technik nur einmal zentral installiert. "Durch die mit einer großen Gemeinschaftsanlage erzeugte Wärme haben Reihenhausbesitzer einen Kostenvorteil von geschätzten 25 Prozent gegenüber Eigenheimbesitzern mit einer Einzelanlage", sagt Karsten Woelk, Spezialist für Gemeinschaftsanlagen beim Solarheizsystemhersteller Solvis.

Geteilte Energie - doppelte Heizfreude

So wie bei einem Neubauprojekt in Geesthacht in Schleswig-Holstein (Eingangsbild). Dort entschied sich der Bauträger einer Reihenhausanlage für eine gemeinsame Nutzung von Solarenergie. Auf den Dächern der acht Reihenhäuser ließ er jeweils einen SolvisFera-Flachkollektor montieren. Die Kollektoren mit einer Gesamtfläche von etwa 55 m² liefern circa 20.000 kWh pro Jahr. Anstatt in jedem Keller eine Heizstation einzubauen, wurde eine zentrale Anlage für alle Parteien in einem separaten "Heizhaus" untergebracht. Das kleine Häuschen beherbergt zwei Solar-Schichtspeicher mit einem Gesamtvolumen von 2.900 Litern. Die von den Kollektoren aufgenommene Wärme wird an die Speicher weitergeleitet und von dort bei Bedarf an die Wohneinheiten weitergegeben. An sonnenarmen Tagen springt eine Fernwärmeübergabestation ein. Dank des energiesparenden Solarsystems und der guten Dämmung der Niedrigenergiehäuser liegt der Jahreswärmebedarf aller acht Parteien bei gerade einmal 46.000 kWh.

Weitere Informationen zu solaren Gemeinschaftsanlagen können per E-Mail an Solvis angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)

Baulinks Push2Cloud

Dokumente online lesen und verschieben
Titel:
Quelle:
hier veröffentlicht:

Download:

direkter Link:

Push2Cloud:

Wir verschicken eine EMail mit dem Absender
push2cloud@baulinks.de
an Ihre Kindle Adresse! Bitte tragen Sie ggnfalls. unseren Absender als vertrauenswürdige EMail-Adresse ein!
Meine Kindle Adresse: