Baulinks -> Redaktion  || < älter 2011/1451 jünger > >>|  

Energieeffiziente Solarwohnanlage multivalent ausgesteuert

(6.9.2011) Dank eines ausgeklügelten Energiekonzepts haben die neuen Eigentümer der Solarwohnanlage am Silberberg in Bad Neuenahr-Ahrweiler (siehe Google-Maps) in den ersten zehn Jahren keine Kosten für die Heizung oder Warmwasserversorgung. Dafür erhielt das Projekt des Bauunternehmens HMF GmbH (Häuser mit Flair) den Anerkennungspreis vom Umweltministerium Rheinland-Pfalz (RLP). Vergeben wurde der Preis im Rahmen des Wettbewerbs „Unser Ener. Macht mit“, der bereits zum vierten Mal ausgetragen wurde und mit insgesamt 20.000 Euro dotiert ist.

Entsprechend der hohen gesetzlichen Anforderungen an moderne Gebäude hat die Baufirma HMF GmbH gemeinsam mit dem Planungsbüro Blechschmidt, dem Heizungsbauunternehmen Wilhelm Peters GmbH und dem CentraLine-Partner DATA THERM in Bad Neuenahr-Ahrweiler ein anspruchsvolles Bau-, Heiz- und Regeltechnikkonzept entwickelt, das für Energie- und Kosteneffizienz bei der Betriebsführung sorgt.

Die Wohnanlage besteht aus fünf Reihenhäusern, einem Doppelbungalow mit zwei Wohneinheiten und einem Mehrfamilienhaus mit acht Eigentumswohnungen. Für die Warmwasserbereitung sorgen Vakuum-Röhrenkollektoren mit insgesamt 150 m² Fläche auf dem Dach der Anlage. Diese sind an einen Pufferspeicher mit einem Volumen von 20.000 Liter angeschlossen. Sie deckt ...

  • circa 70 Prozent des Bedarfs für die Trinkwassererwärmung und
  • circa 20 Prozent vom Heizwärmebedarf.

Eine zusätzlich integrierte Gas-Absorptionswärmepumpe (Luft-Wasser-Wärmepumpe) unterstützt die Heizung. Außerdem verfügen alle Wohneinheiten über eine kontrollierte Be- und Entlüftung mit Wärmerückgewinnung. Zusätzlich zur thermischen Solaranlage wurde auch eine Photovoltaikanlage mit 250 m² Modulfläche auf dem Dach installiert. Die Erlöse, die aus der Einspeisung des Solarstroms ins öffentliche Netz entstehen, gleichen die gesamten verbleibenden Heizkosten der 15 Wohneinheiten aus.

Mehr Effizienz durch intelligente Regelung

Der Einsatz der alternativen Wärme- und Stromerzeuger erforderte eine flexible und frei programmierbare Regelungstechnik, die vom DATA THERM installiert wurde. Als Anlagenregler baute der MSR-Spezialist LION Regler von CentraLine ein, die vor allem für die Regelung der Wärmeabnehmer und die Koordination der Wärmeerzeuger zuständig sind. CentraLine LION ist ein LON-basiertes Anlagenregelsystem mit separaten Ein-und Ausgangsmodulen sowie einem integrierten BUS.

Für die Steuerung der Gas-Absorptionswärmepumpe und der Solaranlage kamen zwei Integrationsplattformen vom Typ HAWK aus der CentraLine AX-Serie zum Einsatz. Die webbasierte Integrationsplattform ermöglicht die Vernetzung der verschiedenen Systeme, und über sie können die ablaufenden Prozesse überwacht und optimiert werden.

Speziell für die Solarwohnanlage in Bad Neuenahr-Ahrweiler hat CentraLine einen neuen Treiber für HAWK entwickelt, um über eine Schnittstelle mit der Paradigma-Regelung der Solaranlage zu kommunizieren und von dort die Daten auszulesen. In der Wohnanlage steuert ein HAWK die Funktionen der Gas-Absorptionswärmepumpe, während der zweite HAWK die Daten der Paradigma-Regelung auslesen kann. Zur Überwachung der gesamten Anlage installierte DATA THERM die Leitzentrale ARENA 2.0 mit einem 17 Zoll Touchpanel im Schaltschrank. Dank dieser webbasierten Lösung können die Anlagenverantwortlichen jederzeit mit Standardbrowsern auf die angeschlossenen Subsysteme zugreifen.

Die Bewohner der Solarwohnanlage am Silberberg nehmen die moderne Energie- und Regeltechnik in ihrem Alltag nur bedingt wahr. Was sie jedoch deutlich in ihrem Geldbeutel spüren, ist, dass sie keine Heizkosten zahlen müssen.

Weitere Informationen zur Steuerung von erneuerbaren Energien (wie z.B. bei der Solarwohnanlage "Häuser mit Flair") können per E-Mail an CentraLine c/o Honeywell angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)