Baulinks -> Redaktion  || < älter 2011/0513 jünger > >>|  

Neue Klein-Durchlauferhitzer von AEG

(23.3.2011; ISH-Bericht) AEG Haustechnik hat sein Programm wandhängender Warmwasserbereiter um den elektronischen Klein-Durchlauferhitzer MTE ergänzt, der sich leicht in die Waschplatzgestaltung integrieren lässt.

Bei konventionellen Kleinspeichern ist die Heißwassermenge begrenzt, außerdem verbrauchen diese Geräte zwangsläufig Bereitschaftsenergie, um die voreingestellte Wassertemperatur zu halten. Klein-Durchlauferhitzer nutzen dagegen eine ganz andere Technik: Das benötigte Wasser wird unmittelbar während des Durchflusses erwärmt, wodurch eine Bevorratung von Warmwasser grundsätzlich entfällt. Somit verbrauchen Klein-Durchlauferhitzer nur dann Strom, wenn wirklich warmes Wasser entnommen wird.

Anders als "normale" Durchlauferhitzer, die die Warmwassertemperatur durch Zumischen von Kaltwasser regulieren, regelt der elektronisch gesteuerte Klein-Durchlauferhitzer die Heizleistung stufenlos. Hierbei sorgt ein verkalkungsunempfindliches Blankdrahtsystem für sekundenschnelle Aufheizung bis zum Leistungslimit. Selbst bei schwankendem Leitungsdruck ist die Elektronik in der Lage, die gewählte Wunschtemperatur konstant zu halten.

Jeweils ein MTE versorgt eine Entnahmestelle, beispielsweise ein Waschbecken oder einen Waschplatz. Da im Bad, Gäste-WC oder in öffentlichen Sanitärbereichen meist niedrigere Wassertemperaturen erforderlich sind, verfügt der MTE über einen weiten Einstellbereich von 30 bis 50°C. Die eingestellte Wassertemperatur wird gradgenau erreicht. So soll das Gerät gegenüber herkömmlichen 5-Liter-Speichern bis zu 66 Prozent Energie und bis zu 50 Prozent Wasser sparen.

Den MTE gibt es in drei Leistungsgrößen: mit 3,5, mit 4,4 und mit 5,7 kW. Mit den geringen Abmessungen von 190 x 165 x 82 Millimeter nehmen diese Geräte nur wenig Platz in Anspruch. Sie lassen sich sowohl über als auch unter dem Waschplatz montieren. Benötigt wird lediglich ein Kaltwasseranschluss sowie ein 230V-Netzanschluss.

Sensorgesteuerte Armaturen sparen zusätzlich

Der MTE 350 (3,5 kW) ermöglicht die offene Betriebsweise mit einer Niederdruck-Armatur, beispielsweise der berührungslosen AEG Waschtisch-Armatur AHS 50 (Bild rechts).

Die Geräte MTE 440 (4,4 kW) und MTE 570 (5,7 kW) können offen oder geschlossen betrieben werden und eignen sich somit auch für druckfeste Armaturen wie der neuen AEG Sensor-Armatur ADS 40  (im Eingangsbild oben).

Generell empfiehlt AEG Haustechnik die Kombination von Klein-Durchlauferhitzern mit sensorgesteuerten Armaturen - in öffentlichen und gewerblichen Sanitärbereichen ohnehin, aber auch im Privatbad und Gäste-WC: Der Netzanschluss ist bei Einsatz eines MTE-Durchlauferhitzers ja schon vorhanden, berührungslose Hygiene und Waschplatzkomfort sind in höchstem Maße gewährleistet. Und die Wasser- und Energieeinsparpotenziale sind am größten, weil der Warmwasserfluss stoppt, sobald der Nutzer die Hände aus dem Sensorbereich nimmt. Angesichts stetig steigender Wasser- und Energiepreise ist dies heute ein wichtiges Argument bei der Kalkulation.

Übrigens: Die MTEs von AEG Haustechnik sind baugleich mit den Mini-Durchlauferhitzern DEM 3, DEM 4 oder DEM 6 electronic von Stiebel Eltron; und siehe auch NachbarbBeitrag "Sensor-Armaturen (von Stiebel Eltron) passend zur dezentralen Warmwasserversorgung".

Weitere Informationen zum Klein-Durchlauferhitzer MTE und Sensorarmaturen können per E-Mail an AEG Haustechnik angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)