Baulinks -> Redaktion  || < älter 2012/1049 jünger > >>|  

Stahl-Innovationspreis: Venturi-Edelstahl-Sonde von Pumpen Strebe für Wärmepumpen

Venturi-Edelstahl-Sonde(27.6.2012, Stahl-Innovationspreis) Die von der Firma Pum­pen Strebe aus Wusterhusen bei Stralsund entwickelte Ven­turi-Edelstahl-Sonde für Grundwasserwärmepumpen ist mit dem Stahl-Innovationspreis 2012 ausgezeichnet worden. Die Technik ermöglicht u.a. die Nutzung natürlicher Wärmespei­cher wie Flussläufe und Seen, ohne die Umwelt zu belasten.

Die Venturi-Sonde kann dort eingesetzt werden, wo Grund­wasser im so genannten ersten Wasserleiter vorhanden ist. Das ist die oberste Grundwasserschicht, die noch nicht zur Trinkwassergewinnung genutzt wird. Die Sonde selber bildet den Wärmetauscher. Die Temperaturdifferenz zwischen ein­fließendem und zurückfließendem Wärmeträgermittel reicht aus, um bis zu 75 Prozent der Energie zu liefern, die für die Gebäudebeheizung benötigt wird. Die notwendige Bohrtiefe soll um etwa 50 Prozent geringer sein als bei Geothermie-Anlagen mit vergleichbarer Leistung.

Die Venturi-Edelstahl-Sonde erreicht ihre Effizienz durch den inneren Aufbau der Sonde, der eine schnelle Aufnahme der dem Grundwasser entnommenen Wärme ermöglicht: Im In­neren der Sonde befindet sich eine starre archimedische Schraube, die sich um ein zweites, kleineres Rohr windet. Durch dieses innere Rohr wird das Fluid in die Venturi-Sonde hineingepumpt. Da der Außendurchmesser der archimedischen Schraube etwas kleiner ist als der Innendurchmesser des äußeren Rohres, strömt ein Teil des zurückfließenden Fluids mit höherer Geschwindigkeit (Venturi-Effekt) an der Rohrwand entlang und wird durch Verwirbelung mit der langsamer strö­menden Flüssigkeit im Innenbereich der Schraube vermischt. Diese Durchmischung soll einen schnellen Wärmetransport von der Wand auf den gesamten Strömungsquerschnitt ermög­lichen.

Weitere Informationen zur Venturi-Edelstahl-Sonde können per E-Mail an Pumpen Strebe angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

siehe zudem:


zurück ...
Übersicht News ...
Übersicht Broschüren ...

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)