Baulinks -> Redaktion  || < älter 2013/1939 jünger > >>|  

Ratgeber „ABC Elektroinstallation“ vom Bauherren-Schutzbund downloadbar

(28.10.2013) Haushaltsgeräte, Unterhaltungselektronik, Be­leuchtung, Computer, Smartphone, Rollladensteuerung, Mar­kise, Alarmanlage - die zunehmende elektrische Ausstattung von Gebäuden verlangt nach einer wachsenden Zahl von Stromanschlüssen. Aus dem Eigenheim wird zunehmend ein "Smart Home". Um nicht mit Verlegenheitslösungen wie Ver­längerungsschnüren und Steckdosenleisten rumhantieren zu müssen, empfiehlt sich eine gründliche Bedarfsermittlung und Planung.

Der vom Bauherren-Schutzbund e.V. herausgegebene Ratge­ber listet auf, welche Anforderungen an eine moderne Elek­troinstallation gestellt werden. Eine Überprüfung und Erneu­erung der Elektroanlage ist auch bei Modernisierungen empfehlenswert, denn alte An­lagen erfüllen häufig die aktuellen Sicherheitsstandards nicht mehr.

Als Basis sollten beim Neubau der Bedarf und eventuelle künftige Nutzungen ermittelt werden. Diese sind detailliert in die Bau- und Leistungsbeschreibung aufzunehmen. Vereinbart werden sollte auf jeden Fall die Mindestausstattung nach DIN 18015-2, besser noch die höheren Ausstattungswerte nach der RAL RG 678 - siehe dazu auch Beitrag „RAL-RG 678: Ausstattungsstufen für die Elektroinstallation“ vom 6.8.2012. Diese Ausstattungswerte sind für Bauherren transparent und reichen von einer Min­dest- bis zur Komfortausstattung. Zur Orientierung für Bauherren sind Kostenanteile für die einzelnen Ausstattungswerte an den Gesamtbaukosten aufgeführt.

Ein Abschnitt des Ratgebers gibt Hinweise zur Ermittlung des persönlichen Bedarfs auf Grundlage einer einfachen oder einer detaillierten Individualplanung. Sinnvoll ist, die typischen Elektroanforderungen für einen Raum zu notieren, alle Räume durchzuplanen und zusätzlichen Bedarf wie Sicherheitstechnik zu notieren. Auf dieser Basis können die Fachleute dann die Detailplanung vornehmen und ein Kostenangebot abgeben.

Darüber hinaus gibt der Ratgeber Tipps zu ...

  • Lehrrohrnetzen,
  • Kinderschutzmaßnahmen an Steckdosen,
  • Dimmern,
  • Bewegungsmeldern,
  • Alarmanlagen,
  • Türkommunikation-Systemen sowie zur
  • zentralen Haussteuerung incl. der Vernetzung von Funktionen und der Programmierung von Szenarien.

Der Ratgeber ist kostenlos unter bsb-ev.de > Ratgeber & Checklisten > Ratgeber Aktuell als Download zur Verfügung (direkter PDF-Download).

Der Bauherren-Schutzbund verweist zudem auf den „Raumplaner“ im Downloadbereich der Initiative ELEKTRO+ für weitere Informationen rund um die Elektroausstattung (direkter PDF-Download). Und das Programm „Raumplaner 2.1“ steht für die Online-Nutzung ebenfalls kostenfrei zur Verfügung.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)