Baulinks -> Redaktion  || < älter 2014/0262 jünger > >>|  

IBC-Solar-App „StromRechner“ zeigt Potential von PV-Anlagen und Speichern

(12.2.2014) Wer sich über eine Photovoltaikanlage selbst mit sauberem Sonnenstrom versorgt, leistet damit nicht nur ei­nen Beitrag zur Energiewende, sondern kann angesichts kon­tinuierlich steigender Energiepreise auch bares Geld sparen. Die neue Mobilversion des IBC Solarstromrechners kalkuliert für jeden Eigenheimbesitzer, wie viel seines im Haushalt be­nötigten Stroms er selbst über eine Photovoltaikanlage pro­duzieren kann und welche Stromkosten er dadurch spart. Dabei wird unter anderem berücksichtigt, ob das PV-Sys­tem mit einem Solarstromspeicher kombiniert ist oder nicht. Anhand der Vergleichsrechnungen lässt sich erkennen, wie der Einbau eines Speichers den Eigenverbrauch von Solar­strom erhöht und dadurch die Stromkosten weiter senkt - dies gilt sowohl für neu geplante Anlagen als auch für Be­treiber, die ihre bestehende PV-Anlage mit einem Speicher nachrüsten wollen.

Die  App „StromRechner“ fragt nach der Größe der Dachflä­che, dem Standort sowie nach dem Jahresstromverbrauch des Hauses. Zusätzlich können der aktuelle Strombezugs­preis sowie eine jährliche Strompreiserhöhung zwischen 0 und 8 Prozent berücksichtigt werden. Mit der neuen Version des IBC Solarstromrechners kann die Solaranlage nicht nur klassisch in Südausrichtung, sondern nun auch als Ost-West-Variante betrachtet werden. Denn angesichts fallender Inves­titionskosten für Solarstromanlagen ist auch eine Ausrichtung der Module nach Osten und Westen eine rentable Variante.

Die Berechnung erfolgt anhand einer Schätzung der voraussichtlichen Vergütung nach dem Erneuerbaren Energien Gesetz (EEG) sowie einer Langzeitprognose der Stromkos­tenersparnis durch den Eigenverbrauch über 20 Jahre. Dabei können auch Anlagen be­rücksichtigt werden, die 2009/2010 von einer EEG-Vergütung für selbstverbrauchten Solarstrom profitiert haben und nun mit einem Speicher nachgerüstet werden sollen. Bei allen Auswertungen greift die App auf aktuelle Daten zurück, so dass keine Up­dates durchgeführt werden müssen und die Berechnungen stets auf den jeweils gülti­gen Vergütungssätzen beruhen.

QR-Code: IBC-Solar-App „StromRechner“
i
OS-Version
  
QR-Code: Android-App
Android-Version

  

Erhältlich ist die App für iOS im App Store von Apple und für Android bei Google play - auch via passendem QR-Code rechts. (Damit können Sie die App mit Hilfe eines QR-Code-Scanners - wie Qrafter oder i-nigma für iOS bzw. QuickMark für Android - auch dann schnell auf Ihrem Smartphone instal­lieren, wenn Ihr mobiles Gerät nicht an konkret diesem Com­puter angemeldet ist!)

Eine Versionen für Blackberry 10 und Windows Phone (7 und 8) sollen folgen.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

siehe zudem:


zurück ...
Übersicht News ...
Übersicht Broschüren ...

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)