Baulinks -> Redaktion  || < älter 2015/0638 jünger > >>|  

Neuer Markenauftritt von Junkers unterstreicht Zugehörigkeit zu Bosch

(16.4.2015; ISH-Bericht) Junkers positioniert sich neu und rückt die Schaffung von intuitiv-einfachen Heiztechniklösungen für das vernetzte Zuhause in den Fokus. Dazu will man von der Innovationskraft und Kompetenz von Bosch im Bereich Elektronik und Vernetzung profitieren. Zur Erinnerung: Bereits seit 1932 ist Junkers eine Marke von Bosch. Der neue Markenauftritt zeigt die Zusammengehörigkeit von Junkers und Bosch deutlicher als bisher:


Foto vom Messestand in Halle 8

Bosch richtet sich darauf aus, smarte Haustechnik aus einer Hand anzubieten - durch die Vernetzung der Bereiche Hausgeräte, Sicherheitstechnik, Energiemanagement und Thermotechnik. „Junkers nimmt hierbei eine Schlüsselrolle ein und ergänzt die Marke Bosch glaubwürdig um Kompetenz im Bereich der Thermotechnik“, erklärte Andreas Schmidt, Vertriebsleiter Junkers Deutschland, im Rahmen der ISH. Im Vordergrund stünden ...

  • intuitive Bedienbarkeit der Junkers Geräte durch konsequent an den Kundenwünschen ausgerichtetes Design,
  • leichteres und schnelleres Einbauen und Warten,
  • Internetfähigkeit und Schnittstellen zu anderen Geräten für die intelligente Vernetzung zu Hause sowie
  • schnellere und verbesserte Mehrwert-Services wie beispielsweise die Fernwartung oder die Bedienung über Smartphones oder Smart Home Systeme.

Sichtbar wurde die Neupositionierung auch an der neuen Gerätegeneration, die Jun­kers im Rahmen einer vergleichsweise aufwändigen Präsentation zusammen mit Bude­rus respektive Bosch Thermotechnik auf der ISH vorgestellt hat (siehe Nachbarbeitrag sowie Beitrag „Neue Gas-Brennwertreihe Cerapur 9000i im neuen Junkers Design - in­nen und außen“ vom 16.4.2015). Die „Smart-home-ready“-Funktion für diese Genera­tion sei ein erster Beleg für die technologische Kompetenz von Junkers:


Vorstellung der neuen Gerätegeneration mit weißer Glasoberfläche und abgerundeten Ecken

„Unsere Kunden und Geschäftspartner profitieren mehrfach von der strategischen Veränderung“, versprach Friedhelm Traut, Leiter Marketing Junkers Deutschland, in Frankfurt. „Zum einen steigen die Absatzmöglichkeiten dank einer höheren Bekannt­heit von Bosch. Zum anderen werden Produktangebote und Kompetenzen der beiden Marken Bosch und Junkers in den Bereichen Elektronik, Thermotechnik und vernetzte Welt (,Bosch Home‘) zukünftig immer besser zusammenspielen. Die neue Produktge­neration ist dabei ein weiterer Schritt in die Zukunft des vernetzten Zuhauses von Bosch.“

siehe auch für zusätzliche Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

siehe zudem:


zurück ...
Übersicht News ...
Übersicht Broschüren ...

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)