ZDH

Zentralverband des Deutschen Handwerks e.V.

Mohrenstraße 20/21
D - 10117 Berlin
Telefon: +49 (30) 20619-0
Telefax: +49 (30) 20619-460
URL: zdh.de
E-Mail an ZDH Handwerksverband

Handwerk hält hohe Ausbildungsquote von 10 Prozent (21.2.2004)
Die Zahl der neu abgeschlossenen Ausbildungsverträge zum Stichtag 31.12.2003 be­trägt im Handwerk 171.800. Das Handwerk hat damit im Rahmen der Nachvermittlung noch einmal 3.543 Lehrverträge seit dem 30.9.2003 abgeschlossen.

handwerk.de/ bleibt weiter online (20.2.2004)
"Insolvenz ist keine Schande" - unter dieser Überschrift hatte handwerk.de/ im Herbst letzten Jahres seinen Nutzern, den Inhabern kleiner und mittlerer Handwerksbetriebe, Hinweise für das richtige Verhalten im Insolvenzfall gegeben. Nun hat es das größte deutsche Handwerksportal selbst getroffen: Nach dem Rückzug eines großen Gesellschafters kurz vor Weihnachten hatten sich Vorstand und Aufsichtsrat bemüht, handwerk.de/ durch erweiterte Kooperations- und Beteiligungsmöglichkeiten auf eine breitere Basis zu stellen.

Vollversammlung stärkt ZDH und seine Führung (14.2.2004)
Der Zentralverband des Deutschen Handwerks (ZDH) bleibt die legitimierte handwerkspolitische Interessenvertretung von rund 840.000 Betrieben mit über 5,1 Millionen Beschäftigten. Dies haben die Vertreter der 55 Handwerkskammern und 43 Fachverbände im deutschen Handwerk auf ihrer Vollversammlung am 11. Februar bekräftigt. Der Führung des ZDH wurde das Vertrauen ausgesprochen.

handwerk.de: Zentralverband des Deutschen Handwerks droht Überschuldung (11.2.2004)
Das Internetportal handwerk.de mußte Insolvenz anmelden - mit der Konsequenz, dass offenbar auch der Zentralverband des Deutschen Handwerks (ZDH) als Hauptaktionär des Portals mit massiven finanziellen Problemen zu kämpfen hat. So ist in SPIEGEL ONLINE zu lesen, dass die Handwerkskammern und Fachverbände im Zuge der außerordentlichen Vollversammlung am heutigen Mittwoch in Berlin einen millionenschweren Rettungsplan billigen sollen.

handwerk.de/AG stellt Insolvenzantrag (3.2.2004)
Das Internetportal des deutschen Handwerks steht endgültig vor dem Aus, nachdem das Portal bereits Mitte 2003 in ernsten Schwierigkeiten steckte: Der Vorstand der Handwerk.de/AG hat am Freitag einen Insolvenzantrag gestellt.

Internetpreis des Deutschen Handwerks 2004 (2.2.2004)
"Zukunft gewinnen - Handwerker ans Netz" - unter diesem Motto schreibt das Bundesministerium für Wirtschaft und Arbeit gemeinsam mit T-Com, der Festnetzsparte der Deutschen Telekom AG, dem Zentralverband des Deutschen Handwerks, dem Wirtschaftsmagazin impulse und dem Deutschen Handwerksblatt den "Internetpreis des Deutschen Handwerks 2004" aus.

Impressum | Datenschutz © 1997-2019 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE