Baulinks -> Redaktion  || < älter 2004/0954 jünger > >>|  

Mehr Aufträge für das hessische Bauhauptgewerbe

(19.7.2004) Nach eher düsteren Monaten verbuchte das hessische Bauhauptgewerbe jetzt zum zweiten Mal in Folge einen Auftragszuwachs. Nach Angaben des Hessischen Statistischen Landesamtes lagen die wertmäßigen Auftragseingänge im Mai 2004 mit 260 Millionen Euro um 5,4 Prozent höher als vor einem Jahr. Wegen der schwachen Entwicklung im ersten Quartal ergibt sich für die ersten fünf Monate dieses Jahres aber ein Minus von 6,2 Prozent auf eine Milliarde Euro. Gegen den allgemeinen Trend erreichte der Straßenbau in diesem Zeitraum einen Auftragszuwachs von 3,1 Prozent.

Schwach blieb der Verlauf der baugewerblichen Umsätze. Im Mai verzeichnete das Bauhauptgewerbe einen Rückgang von 14 Prozent auf 290 Millionen Euro, von Januar bis Mai 2004 ein Minus von 13 Prozent auf 1,2 Milliarden Euro.

Ernst bleibt die Beschäftigungssituation. Im Mai verringerte sich die Beschäftigtenzahl im Vorjahresvergleich um 9,5 Prozent auf 26.300.

Alle Zahlen beziehen sich auf Betriebe mit 20 oder mehr Beschäftigte.

siehe auch:

Meldung:

Impressum | Datenschutz © 1997-2021 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (XING, linkedin)
ANZEIGE