Baulinks -> Redaktion  || < älter 2004/1127 jünger > >>|  

Bundesweiter "TAG DES PASSIVHAUSES" am 13./ 14. November 2004

(24.8.2004) Nur wer den Komfort eines Passivhauses "live" erlebt hat, ist davon überzeugt, dass Passivhäuser nicht nur Energie sparen, sondern auch ein Plus an Behaglichkeit bringen. Fragen wie - "Wird es im Winter wirklich warm? Was passiert, wenn ich das Fenster öffne?" - über die Passivhausbewohner und -experten schmunzeln mögen, sind für zukünftige Bauherren eine Hemmschwelle, die überwunden werden soll. Denn: Ein Besuch in einem Passivhaus, das direkte Gespräch mit den Bewohnern überzeugt mehr als tausend Vorträge und Messergebnisse.

Der erste bundesweite Tag des Passivhauses am 13. und 14. November 2004 soll möglichst vielen Interessierten in ganz Deutschland die Chance bieten, das Passivhaus mit allen Sinnen zu erleben. Die Informations-Gemeinschaft Passivhaus Deutschland (IG Passivhaus) möchte mit Hilfe ihrer Mitglieder und zahlreicher "Passivhaus-Aktivisten" viele Bewohner dafür gewinnen, ihr Passivhaus für Besucher zu öffnen. Hiermit soll an den großen Erfolg des ersten Passivhaustages in Schleswig-Holstein und Hamburg 2003 angeknüpft werden, der von der Energiestiftung Schleswig-Holstein und anderen veranstaltet wurde.

siehe auch:

Impressum | Datenschutz © 1997-2020 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (XING, linkedin)
ANZEIGE