Baulinks -> Redaktion  || < älter 2004/1690 jünger > >>|  

Kräftiges Auftragsplus im hessischen Bauhauptgewerbe

(13.12.2004) Nach zwei Monaten mit rückläufigen Auftragseingängen verbuchte das hessische Bauhauptgewerbe im Oktober 2004 wieder eine hohe Zuwachsrate. Nach Angaben des Hessischen Statistischen Landesamtes nahmen die wertmäßigen Auftragseingänge begünstigt durch Großaufträge um 34 Prozent auf 325 Millionen Euro zu:

  • Beim Wirtschaftshochbau gab es eine Zunahme von 190 Prozent und
  • beim Wohnungsbau von gut 100 Prozent.
  • Dagegen verzeichnete der gesamte Tiefbau ein Minus von 24 Prozent.

In den ersten zehn Monaten dieses Jahres lagen die Auftragseingänge des hessischen Bauhauptgewerbes mit 2,5 Milliarden Euro um 0,2 Prozent höher als vor einem Jahr. Sollte es im gesamten Jahr 2004 zu einem Anstieg reichen, so wäre dies der erste seit fünf Jahren.

Die verbesserte Auftragssituation wirkt sich nur zögernd auf die Umsätze aus. Im Oktober gingen die baugewerblichen Umsätze um 4,7 Prozent zurück, in den ersten zehn Monaten nahmen sie sogar um sieben Prozent auf 2,8 Milliarden Euro ab.

Die Beschäftigtenzahl lag im Oktober 2004 mit 26.600 um 7,5 Prozent niedriger als vor einem Jahr. In den letzten Monaten waren die Einbußen allerdings noch höher gewesen.

Alle Zahlen beziehen sich auf Betriebe mit 20 oder mehr Beschäftigten.

siehe auch:

ausgewählte weitere Meldungen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2020 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (XING, linkedin)
ANZEIGE