Baulinks -> Redaktion  || < älter 2004/1776 jünger > >>|  

Durchflussmessung für alle Fälle

Verbrauchsmessung, Durchflussmessung, Sonsoren, Gebäudewirtschaft, Volumenbestimmung(29.12.2004) Das Quantifizieren von Durchflussmengen ist in der Chemie-, der Pharma- und Lebensmittelindustrie sowie auch in der Gebäudewirtschaft eine wesentliche Aufgabe. Sowohl die Medieneigenschaften als auch die Anforderungen an die Genauigkeit der Volumenbestimmung und die Bedingungen der Rohrverlegung differieren entsprechend des Anwendungsfalles. FlowX3 heißt eine Lösung der Mannheimer Akatherm FIP. Sie ermöglicht mit nur einer Baugruppe die Durchflussmessung nahezu aller in der chemischen, der Pharma- oder der Lebensmittelindustrie zu verarbeitenden Flüssigkeiten. Die Kombination aus Flügelradsensor sowie der Bedien- und Anzeigeeinheit mit Signalgeber verspricht sie eine bemerkenswert hohe Widerstandsfähigkeit, flexiblen Einsatz sowie leichte Kalibrierbarkeit. Verbesserungen in der Kontrolleinheit führen zu deutlich freundlichere Bedienbarkeit in Installation, Wartung und Anzeige als bei üblichen Geräten.

FlowX3 passt für nahezu sämtliche Anwendungsfälle einschließlich für schwer zugängliche Bereiche sowie stark kontaminierte aggressive Umgebungen. Das gewährleisten laut Hersteller unter anderem die Materialeigenschaften des fünfflügligen Rotors aus E-CTFE sowie Achse und Leichtlauflager aus Keramik. Die Leitung der hoch aufgelösten Signale funktioniert ohne zusätzliche Verstärkung über Distanzen von bis zu 30  m.

Mehr Wahlfreiheit als zuvor gewinnt der Nutzer auch mit der jetzt wesentlich weiter entwickelten Anzeige- und Bedieneinheit. Der Anwender des Systems FlowX3 lässt sich über die selbsterklärende Menüführung leiten und betätigt dabei fünf Eingabetasten. Drei Anzeigezeilen zeigen den Prozess komplett mit einem Blick. Einzelne oder multiple Eingabe-/Ausgabe-Optionen stehen zur Auswahl. Der sensible Vorgang des Kalbrierens sei damit wesentlich vereinfacht.

Verbrauchsmessung, Durchflussmessung, Haustechnik, Sonsoren, Sensor, Chemieindustrie, Gebäudewirtschaft, Volumenbestimmung

Um eine bestmögliche chemische Kompatibilität mit dem zu transportierenden Medium zu gewährleisten, kann der Nutzer unter verschiedenen Sensorschaft-Gehäusen, Flügelradsensoren und Varianten der Anzeige-Einheit wählen. Vielfältige Werkstoffe und Adaptionen, ob Gewinde, T-Fitting oder Anbohrsattel zwischen 20 und 600 mm Durchmesser garantieren, dass die Baugruppe für nahezu alle metrische Rohrleitungssysteme passt.

Ein weiterer deutlicher Flexibilitätszuwachs resultiert aus vielfältigen Einbaumöglichkeiten. Die Einheit aus Anzeigemonitor und Signalgeber lässt sich universell montieren: direkt vor Ort, an der Wand oder extern in einem Schaltschrank.

Die Produktpalette FlowX3 umfasst auch Durchflusswächter, eine Messeinheit zur Füllmengenkontrolle sowie Adapter für die Installation.

siehe auch:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)