Baulinks -> Redaktion  || < älter 2005/0918 jünger > >>|  

6. bis 11. Juni: INTERSCHUTZ in Hannover

(1.6.2005) Vom 6. bis 11. Juni 2005 schlagen die Herzen von Feuerwehrleuten, den Rettungsdiensten, der Polizei sowie der Sicherheitskräfte höher. Das hannoversche Messegelände ist für sie sechs Tage lang das Dorado auf der alle fünf Jahre stattfindenden INTERSCHUTZ, der internationalen Messe für Rettung, Brand-/ Katastrophenschutz und Sicherheit, in der es u.a. um  Löschgeräte, Löschanlagen sowie baulichen Brand- und Gebäudeschutz geht. Zeitgleich feiert die INTERPOLICE, internationale Fachausstellung für Polizei und innere Sicherheit, in Hannover Premiere.

Gemeinsam mit den ideellen Trägern der INTERSCHUTZ, der Vereinigung zur Förderung des deutschen Brandschutzes e.V. (vfdb), dem Fachverband Feuerwehrtechnik im VDMA und dem Deutschen Feuerwehrverband e.V. (DFV), präsentiert die Deutsche Messe AG, eine Veranstaltung, die zum Pflichttermin für jeden wird, der im Rettungs- und Sicherheitswesen sowie im Brand- und Katastrophenschutz tätig ist.

INTERSCHUTZ 2005

Das gesamte Weltmarktangebot des Rettungs- und Sicherheitswesens sowie des Brand- und Katastrophenschutzes ist in diesem Jahr mit 1.214 INTERSCHUTZ-Ausstellern auf 87.121 Quadratmetern Netto-Ausstellungsfläche in Hannover vertreten. Nicht nur die Ansprüche an die Feuerwehr, Polizei und Rettungsdienste werden immer größer, auch die Aufgaben werden immer komplexer. Gefragt sind moderne technische Hilfsmittel, Überwachungssysteme und Kommunikationstechnik, die den Arbeitsablauf der Einsatzkräfte heutzutage optimieren können. Diese neuen Technologien, Trends und Dienstleistungen aus den Bereichen Schutz und Vorbeugung, Rettung und Abwehr sowie Organisation werden im Rahmen der INTERSCHUTZ präsentiert. Darüber hinaus wird das Equipment der Einsatzkräfte in Form von Schutzkleidung, Notfallausrüstung und Medizintechnik sowie neue Modelle von Einsatzfahrzeugen umfangreich dargestellt. Dazu kommen Ortungs-, Mess- und Nachweissysteme, Leitstellen- und Meldetechnik, der Brand- und Gebäudeschutz sowie die Ausstattung von Einsatzfahrzeugen, Feuerwachen und Werkstätten.

Abgerundet werden die beiden Messen durch Fachforen und Sonderveranstaltungen sowie zahlreichen für Fachleute und Laien interessante Live-Events auf dem Vorführgelände als auch von vier erstmals in diesem Jahr veranstalteten Thementagen, die sich ...

  • am 7. Juni um die "Gebäude-/ Häusliche Sicherheit",
  • am 8. Juni um die "Transport-/ Verkehrssicherheit",
  • am 9. Juni um den "Katastrophen-/Zivilschutz" sowie
  • am 10. Juni um die "Betriebliche Sicherheit" drehen.

Übrigens: Besucher, die am Publikumstag, Samstag 11. Juni 2005, nach Hannover zur INTERSCHUTZ kommen, soll viel geboten bekommen für wenig Geld: Feuerwehr, Polizei, Rettungsdienste und Hilfsorganisationen präsentieren auf dem Vorführgelände am "Tag der Freiwilligen Feuerwehr" spektakuläre Attraktionen, beginnend mit einer Löschdemonstration, über eine brenzlige Rettungsaktion, bis hin zu einer historischen Brandbekämpfung und vieles mehr. Und das alles noch zu ermäßigten Eintrittspreisen: Vier Personen zahlen zusammen nur 20 Euro. Diese Karte gilt ausschließlich am Messe-Samstag und ist an den Tageskassen erhältlich.

siehe auch:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)