Baulinks -> Redaktion  || < älter 2005/1606 jünger > >>|  

Public Infrastructure - Kongress und Ausstellung für Infrastrukturprojekte

  • Informationsbörse für die Gestaltung kommunaler Infrastruktur von morgen
  • Bundesverkehrsminister Wolfgang Tiefensee übernimmt Schirmherrschaft

(27.9.2005; Update: 17.5.2006)In Deutschland wird der Instandhaltungs- und Sanierungsbedarf bei der Verkehrsinfrastruktur und dem öffentlichen Hochbau mit Schwerpunkt im kommunalen Bereich bis ins Jahr 2010 auf über 700 Milliarden Euro beziffert. Ein Drittel dieses Betrages hat nach Aussagen von Experten dabei wirkliche Realisierungschancen. Um die Gesamtaufgaben zu lösen bedarf es neuer Wege.

Die Deutsche Messe AG will in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Städtetag und dem Deutschen Städte- und Gemeindebund im Rahmen eines internationalen Kongresses und Kooperationsbörse innovative Strategien und Realisierungskonzepte zur Gestaltung dieser Aufgaben unterstützen. Vom 12.-14. September 2006*) hat die PUBLIC INFRASTRUCTURE im Convention Center (CC) auf dem Messegelände in Hannover ihre Premiere. Die Schirmherrschaft für diese neue Veranstaltung übernimmt Wolfgang Tiefensee, Bundesminister für Verkehr, Bau- und Stadtentwicklung. Im Fokus der Premierenveranstaltung stehen die Themen Planung, Finanzierung, Ausbau, Instandhaltung und Betrieb von öffentlichen Hochbauten und Verkehrs- und Entsorgungssystemen. Anhand von Praxiscases, Workshops und Best-Practise-Präsentationen werden ganzheitliche Betrachtungsweisen und Lösungsansätze für die finanzierungs- und umsetzungsspezifischen Herausforderungen des öffentlichen Infrastruktur-Managements erörtert und diskutiert.

Die Veranstaltung richtet sich an Landräte, Oberbürgermeister und Bürgermeister, Kämmerer, Finanz-, Bau- und Verkehrsdezernenten, Verantwortliche für Gebäudemanagement, Geschäftsführer und Entscheidungsträger kommunaler Gesellschaften sowie an politisch Verantwortliche (Fraktionsvorsitzende, Ausschussvorsitzende) in den Kommunen. Außerdem werden Verantwortliche aus der Bau-, Planungs- und Finanzierungsbranche angesprochen sowie Projektentwickler und Facility Management Dienstleister. Aus beiden Zielgruppen liegen bereits zahlreiche Anmeldungen vor.

Im Sonderforum "Strategische Entwicklung von Städten, Landkreisen und Gemeinden" präsentieren kommunale Entscheider und Spezialisten aus Wissenschaft und Wirtschaft kurz- und mittelfristige Stellschrauben zur kommunalen Standortentwicklung. Im "Forum Management" erhalten Vertreter der öffentlichen Hand praxiserprobte Lösungsansätze zur eigenen Optimierung des kommunalen Finanzierungs-, Investitions- und Betreiber-Managements kommunaler Infrastrukturen.

Daneben in den Foren ...

  • "Hochbau" (Schulen, Verwaltungsgebäude, Krankenhäuser),
  • "Straße" (Kommunale Straßen sowie Bundesstraßen und Autobahnen),
  • "Ver- und Entsorgung" (Wasser, Abwasser, Müll) und
  • "Schiene" (Schienen-Infrastruktur)

... themenspezifische Erfahrungsberichte und Entscheidungshilfen interdisziplinär präsentiert werden.

In überregionalen "Europa-Foren" vermitteln Redner der Europäischen Kommission, der Europäischen Investitionsbank sowie mittel- und osteuropäischer Staaten einen umfassenden Überblick über Infrastrukturpolitik und Entwicklungen der Schwerpunktländer Osteuropas.

Hauptsponsoren der PUBLIC INFRASTRUCTURE sind Ernst & Young in Kooperation mit der Luther Rechtsanwaltsgesellschaft sowie die Commerzbank im Verbund mit der Eurohypo. Sponsoren der Veranstaltung sind das Beratungsunternehmen RSBK Rudolf Scharping Strategie Beratung Kommunikation, die Anwaltskanzlei Heuking, Kühn, Lüer, Wojtek sowie das Dienstleistungsunternehmen Remondis. Partner der Veranstaltung ist Roland Berger Strategy Consultants.

Eingerahmt wird das Kongressprogramm von einer begleitenden Fachausstellung mit namhaften Ausstellern. Die Teilnahmekonditionen inkl. Mittagsbuffet belaufen sich für die dreitägige Veranstaltung auf 90 Euro (zzgl. MwSt) für Vertreter der öffentlichen Hand. Allen Teilnehmern der PUBLIC INFRASTRUCTURE bietet die Deutsche Bahn ein Sonderticket für die Hin- und Rückfahrt im ICE ab 69 Euro an.

Die neue Veranstaltung Public Infrastructure fand/findet bereits in der Vorbereitung breite Zustimmung und Unterstützung bei folgenden Verbänden und Institutionen:

_____________
*) Ursprünglich sollte die Messe vom 17. bis 19. Mai 2006 stattfinden; sie ist dann aber auf den 12. bis 14. September 2006 verlegt worden.

siehe auch:

Impressum | Datenschutz © 1997-2020 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (XING, linkedin)
ANZEIGE