Baulinks -> Redaktion  || < älter 2006/0097 jünger > >>|  

XPR erweitert Systemangebot um überhohe Trennwände und Türzargen

(20.1.2006) Auf der BAU 2005 präsentierten die Unternehmen Xella Trockenbau-Systeme, Protektor und Rockwool der Fachwelt erstmals gemeinsam unter dem Markennamen "XPR" vier bemerkenswerte Trockenbau-Wandsysteme (siehe Meldung vom 24.1.2005). Optimale Dämm-, Brand- und Schallschutzeigenschaften ebenso wie die "schlanke" Bauweise der Systeme empfehlen diese vor allem für Objekte mit erhöhten Anforderungen wie Schulen, Krankenhäuser oder Büro- und Verwaltungsgebäude. Zur DEUBAU stellt die Herstellerkooperation nun in Zusammenarbeit mit einem Bauelemente-Spezialisten systemkompatible Türzargen vor und ermöglicht ab sofort auch die Konstruktion überhoher Trennwände bis zu einer Höhe von 12 Metern.

XPR, Trennwände, Trennwand, Türzargen, T30-Tür, Tür, Türen, Trockenbau, Türzarge, Trockenbau-Wandsysteme, Trockenbauwand, Dämmung, Brandschutz, Schallschutz, T90-Tür, F90-Konstruktion

Zum Sortiment der XPR gehören derzeit vier Systeme mit Wanddicken von 75, 100, 111 und 120 mm. Hiermit lassen sich sowohl F30- wie F90-Konstruktionen in besonders schlanker und damit raumsparender Bauweise realisieren. In Kooperation mit dem Bauelemente-Spezialisten Hörmann werden die Trockenbausysteme nun von einem breiten Sortiment systemkompatibler Türzargen unterstützt. Verarbeiter und Planer können damit ein- und zweiflügelige Türen in alle vier XPR-Systeme integrieren. Insbesondere T30- und T90-Türen in F90-Konstruktionen können ab sofort mit auf das Gesamtsystem abgestimmten Spezialtürzargen ertüchtigt werden. Auch für die im Trockenbau eher selten eingesetzte Wanddicke von 111 mm bietet Hörmann eine entsprechende Lösung an. Durch die Zusammenarbeit mit der Hörmann KG bietet XPR ein zusätzliches Plus im vorbeugenden Brandschutz und sorgt für sichere Fluchtwege im Brandfall.

Überhohe Trennwände

Ebenfalls unter Brandschutzgesichtspunkten bietet der Herstellerverbund nun speziell seine F90-Lösung auch für überhohe Trennwände an. Mit dem neuen System, welches dem staatlichen Materialprüfungsamt Braunschweig aktuell zur Zertifizierung vorliegt, können doppelt beplankte Trennwände bis zu einer Höhe von 10 m, dreifach beplankte bis zu einer Höhe von 12 m zuverlässig erstellt werden.

Dank der konsequent aufeinander abgestimmten Einzelkomponenten bieten die XPR-Systeme aus Gipsfaser-Platten, Metall-Ständerwerken und Dämmstoffen aus Steinwolle sinnvolle und platzsparende Wandlösungen insbesondere für gewerbliche Bauten. Planungssicherheit für Architekten und Ausführungssicherheit für Verarbeiter werden für sämtliche Systeme durch die neutrale Zertifizierung des Materialprüfungsamtes Braunschweig gewährleistet. Für die detaillierte Objektberatung stehen die geschulten Architektenberater von Xella, Protektor und Rockwool zur Verfügung.

siehe auch:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)